Nach Grafik-Eklat: RollerCoaster Tycoon World-Entwickler beruhigen Fans

Anzeige
RollerCoaster Tycoon World - Key Artwork
Anzeige

Anfang des Monats wurde das erste Video mit tatsächlichen Spielszenen aus RollerCoaster Tycoon World gezeigt und enttäuschte sowohl Fans als auch die Fachpresse (wir berichteten). Nun sprechen die Entwickler des neuen RollerCoaster Tycoon über die bemängelte Grafik und versuchen Fans zu beruhigen: Der Trailer soll nicht die finale Fassung des Spiels gezeigt haben.

Die Grafik von RollerCoaster Tycoon World sei „eine Beleidigung für alle Fans“ und mit der Veröffentlichung des Trailers habe Atari „sein eigenes Grab geschaufelt“ – diese und mehr teilweise überaus kritische Kommentare konnte man nach der Enthüllung der ersten Spielszenen aus RollerCoaster Tycoon World überall im Internet lesen.

Nun versuchen die Entwickler in einem aktuellen Entwicklungstagebuch die Fans zu beruhigen. Man habe ihre Stimmen gehört und verkündet nun: „Der Trailer zeigte nicht das finale Spiel und das Spiel, das jeder von der RollerCoaster Tycoon-Reihe erwarten sollte.“ Tatsächlich befände sich RollerCoaster Tycoon World derzeit in einem „Pre-Alpha Status“, in dem sich Funktionen und Grafik noch in der Entwicklung befinden. So sah der Trailer aus (tatsächliche Spielszenen ab 0:17):

Warum wurde das Video überhaupt gezeigt?

Nach dem Wechsel des Entwicklerteams im Dezember letzten Jahres wollte man sich auf die Entwicklung „unter der Haube“ konzentrieren – also etwa die Physik und grundlegende Funktionen. Diese Arbeiten spiegeln sich natürlich nicht direkt im Erscheinungsbild des Spiels wider. Nachdem diese Schritte abgeschlossen sind, könne man sich nun der Grafik und feineren Funktionen widmen.

Der Hintergrund für die Veröffentlichung des Trailers war es zu zeigen, dass tatsächlich etwas passiert – man wollte zeigen, dass sich das Spiel in guten Händen befindet und die Entwicklung vorangeht, auch wenn sich das Spiel noch in einer frühen Entwicklungsphase befindet und grafisch nicht der angestrebten Qualität entspricht.

Doch die Frage bleibt: Warum wies man nicht direkt bei der Veröffentlichung des Trailers auf die Hintergründe hin? Das hätte sowohl die Nerven von Atari, den Entwicklern als auch den Fans geschont.

Bessere Grafik und realistischere Darstellung angekündigt

Die Entwickler geben bekannt, dass man in letzter Zeit viel experimentiert hat und für die weitere Entwicklung die „Unity 5 Engine“ verwenden wird – bisher nutzte man eine ältere Version. Dadurch will man in Zukunft eine höhere Auflösung für schärfere Grafiken sowie einen höheren Realitätsgrad erreichen, unter anderem mit Verbesserungen von Schatten, Umgebungsgrafiken und Lichteinflüssen. Die ersten Ergebnisse sähen sehr vielversprechend aus und man rechnet damit, im Sommer diesen Jahres einen ersten Einblick geben zu können.

Auch der Stil von RollerCoaster Tycoon World soll sich nach dem Feedback der Fans ändern und realistischer werden. Fahrgeschäfte sollen so gestaltet werden, dass sie aussehen, als könnten sie auch in echten Freizeitparks stehen und typische Materialien nutzen. Die Kulisse soll insgesamt glaubhafter werden, während jedoch der Charme der Computerspielreihe beibehalten werden soll.

Erscheinungstermin verschiebt sich auf unbekanntes Datum

Die Entwickler stellen klar, dass RollerCoaster Tycoon World erst erscheinen wird, wenn es wirklich fertig ist. Man will nach 10 Jahren Wartezeit die Spielereihe auf eine neue Ebene befördern und wenn das bedeutet, dass man zusätzlich Zeit benötigt, will man sich diese nehmen. Wann mit dem Erscheinen von RollerCoaster Tycoon World zu rechnen ist, will man zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr bekanntgeben. Damit ist klar, dass das enthüllte Erscheinungsdatum am 30. April 2015 nicht eingehalten werden kann.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Weiterlesen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *