Rummel-Rückblick September 2016: Erste Blicke auf Kirmes-Neuheiten 2017

Anzeige
Rummel-Rückblick Mai 2016
Bildquelle: Parkerlebnis.de

Nachdem inzwischen schon alle neuen Kirmesfahrgeschäfte des Jahres ihre Premieren feiern konnten, kündigen die ersten Schausteller schon ihre neuen Attraktionen für 2017 an. So dürfen sich Fans nächstes Jahr auf eine Virtual-Reality-Attraktion und einen weiteren Riesenkettenflieger freuen. Mehr dazu und viele weitere Neuigkeiten in unserer neuen Ausgabe des Rummel-Rückblicks!

Anzeige

Auf den Sommer, in dem die meisten Großvolksfeste des Jahres stattfanden, folgt der Herbst, der besonders durch die Ankündigung neuer Attraktionen für 2017 geprägt wird. Dementsprechend lest ihr im aktuellen Rummel-Rückblick unter anderem, was euch 2017 alles auf den Rummelplätzen erwarten wird – darunter übrigens die erste mobile Virtual-Reality-Themenfahrt überhaupt.

Auch wenn sich die Hauptsaison der Kirmessen langsam dem Ende zuneigt, finden derzeit und auch bald immer wieder noch nennenswerte und bekannte Veranstaltungen statt. Im Rummel-Bericht geben wir zum Beispiel ein Resümee über den diesjährigen Pützchens Markt in Bonn und dem Canstatter Volksfst in Stuttgart.

Im Rummel-Bericht hingegen berichten wir, auf welche Großkirmessen sich Fans in diesem Jahr auch in Zukunft noch freuen dürfen. So geben wir unter anderem schon einen Vorab-Blick auf den Bremer Freimarkt und den Lukasmarkt in Mayen.

Nun aber viel Spaß mit der September-Ausgabe des Rummel-Rückblicks!

Inhaltsverzeichnis

Neuigkeiten und Baufortschritte des Monats

Im Neuigkeiten-Bereich des Rummel-Rückblicks verpasst ihr keine Ankündigungen zu neuen Attraktionen oder Konstruktionsfortschritte bei sich im Bau befindlichen Fahrgeschäften.

Die einzelnen Meldungen im Detail:

  • Patrick Greier kündigt „Dr. Archibald – Master of Time“ an: Erste Virtual-Reality-Themenfahrt auf der Kirmes ab Sommer 2017 auf Reisen
  • Mit „Dr. Archibald – Master of Time“ kündigt Patrick Greier die erste mobile Virtual-Reality-Themenfahrt der Welt an und und erregt somit viel Aufmerksamkeit in der Welt der Kirmes. Bei dem von Greier selbst genannten „Adventure Ride“ werden Mitfahrer – mit befestigten Virtual-Reality-Brillen vor den Augen – in kleinen Wagen eine bestimmte Strecke passieren und dabei dem fiktiven Doktor Archibald auf eine Reise durch die Zeit folgen.

    "Dr. Archibald - Master of Time" ab 2017 auf der Kirmes

    Mit „Dr. Archibald – Master of Time“ kündigt Greier die erste mobile VR-Themenfahrt überhaupt an. (Foto: Patrick Greier)

    Einer der Blickfänge bei der neuen Volksfestattraktion wird mit Sicherheit die Riesenfigur „Professor Waldorf“ sein, die an der Front der Neuheit aufgebaut sein wird und den Assisten von Doktor Archibald darstellt. Mit einem Gewicht von 10 Tonnen, 50 verschiedenen Bewegungsabläufen und einer Höhe von 24 Metern wird es sich bei dem Assisten des Doktors laut dem Schausteller um die größte Animatronic der Welt handeln.

    Artwork zu "Dr Archibald - Master of Time" (Kirmes)

    Ein erstes Artwork zeigt, wie Professor Waldorf später aussehen soll. (Foto: Patrick Greier)

    „Dr. Archibald – Master of Time“ soll planmäßig im Sommer 2017 Premiere feiern. Bei der Attraktion kommen etwa 48 Virtual-Reality-Brillen zum Einsatz.

  • „Turbine“ von Gusowski feiert Premiere in Haan
  • Nachdem das Premierendatum des Disco Round „Turbine“ von Schausteller Gusowski schon mehrmals verschoben werden musste, war es am 24. September 2016 endlich so weit und die lang ersehnte Attraktion feierte bis zum 27. September 2016 Premiere auf der Haaner Kirmes.

    "Turbine" von Gusowski (Kirmes)

    Nach langer Zeit des Wartens feierte „Turbine“ Premiere in Haan. (Foto: Gusowski)

    In diesem Jahr wird die Anlage noch in Bocholt und Münster fahrbar sein.

  • Gebrüder Boos erhalten 2017 Riesenkettenflieger „The Flyer“
  • Ab 2017 möchten die Gebrüder Boos Kirmesbesucher in luftige Höhen entführen und schaffen sich einen Riesenkettenflier namens „The Flyer“ an, der mit einer stolzen Höhe von 80 Metern zu den größten mobilen Anlagen seiner Art zählen wird. Für den Erwerb des neuen Fahrgeschäfts verkaufen die Schausteller die KMG XXL-Schaukel „Monster“, die lange Zeit durch den Süden Deutschlands reiste. Laut Insidern könnte es sich bei „The Flyer“ auch um den Riesenkettenflieger „Condor“ vom österreischen Schausteller Maier handeln, der seine Attraktion möglicherweise verkauft hat.

    "Condor" von Maier 2016

    Möglicherweise könnte es sich bei dem neuen Riesenkettenflieger von Boos um den „Condor“ handeln. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

  • Lemoine präsentiert 2017 Show- und Laufgeschäft „Tomorrow World“
  • Familie Lemoine, Besitzer der Kirmes-Gruselattraktion „Panic Room“, möchte ab 2017 mit einem neuen Show- und Laufgeschäft auf den Kirmesplätzen auf sich aufmerksam machen. Die Neuheit wird den Namen „Tomorrow World“ tragen und soll Kirmesgäste in futuristische Dimensionen außerhalb von Raum und Zeit führen sowie die Evolution der Menschen und den Wandel der Zeit darstellen. Unübersehbarer Eyecatcher der Neuheit wird eine große Weltkugel sein, die über dem Geschäft schwebt. Weitere Details zu „Tomorrow World“ sind noch nicht bekannt.

  • Anja Goetzke reist ab 2017 mit XXL-Schaukel „XXL Höhenrausch“
  • Anja Goetzke reist ab 2017 mit der KMG XXL-Schaukel „XXL Höhenrausch“ über die Kirmesplätze Deutschlands und bietet Kirmesbesuchern damit eine Schaukelfahrt bis in 45 Meter Höhe an. Bei der Attraktion handelt es sich um die ehemalige XXL-Schaukel „Monster“ der Gebrüder Boos, die ihr Fahrgeschäft aufgrund des Erwerbs eines neuen Riesenkettenfliegers weiterverkauften. Durch Goetzke bekam die Anlage nun einen neuen Namen und soll neue Gestaltungselemente erhalten.

  • „Heart Breaker“ verlässt Deutschland: Fahrgeschäft dreht nun in England seine Runden
  • Nachdem der Schaustellerbetrieb von Halle etwa vier Jahre mit dem Twister „Heart Breaker“ durch Deutschland reiste, verkaufte man das Fahrgeschäft Ende September 2016 nach England. Bei dem neuen Besitzer handelt es sich um Gregory’s Amusements aus Keston bei London.

    "Heart Breaker" von Gregory's Amusements 2016

    Das Familienfahrgeschäft „Heart Breaker“ ist nun in England anzutreffen. (Foto: Gregory’s Amusements)

  • Weber feiert mit „Crazy Jumbo“ Premiere in Cuxhaven
  • Der Schausteller Thomas Weber feierte beim Herbstfleckenmarkt in Cuxhaven am 29. September 2016 Premiere mit seinem neuen Fahrgeschäft „Crazy Jumbo“, das erste Exemplar eines Flying Elephants in Deutschland. Das Geschäft wurde von der Firma Kolmax Plus aus Tschechien hergestellt und wendet sich vor allem an Kinder. Die Maße des Exemplars von Thomas Weber betragen 15,5 x 18 Meter.

    "Flying Jumbo" von Weber

    „Flying Jumbo“ soll besonders Kinder ansprechen. (Foto: Kolmax Plus)

Rummel-Bericht

Beim Rummel-Bericht geben ausführliche Berichte einen Rückblick auf die größten Volksfeste des Monats. Dabei bleiben wir nicht unbedingt innerhalb der Grenzen Deutschlands, sondern werfen auch schon mal einen Blick in die Nachbarländer.

  • Wenn Bonn auf dem Kopf steht: Pützchens Makt 2016
  • Etwa 1,2 Millionen Besucher fanden vom 9. September bis 13. September 2016 den Weg nach Bonn, um den deutschlandweit bekannten Pützchens Markt zu besuchen. Alleine am Sonntag feierten geschätzt 310.000 Menschen auf dem Gelände, sie vergnügten sich auf den meist vollen Fahrgeschäften.

    Mit insgesamt sieben zuvor noch nie auf Pützchen aufgebauten Geschäften bot die Großkirmes in Bonn mal wieder eine große Vielfalt und ein Attraktionsangebot für jede Alterklasse. Besonders Familien mit kleineren Kindern kamen diesmal nicht zu kurz, denn mit „Willy der Wurm“ und „Crazy Jungle“ warteten schließlich gleich zwei Kinderachterbahnen auf die Kleinsten. Ebenso ein Erlebnis für die ganze Familie bot die Fahrt auf dem Riesenrad „Europa Rad“ oder ein Besuch in den Laufgeschäften „The Tower Event Center“ und „Chaos Airport“.

    Pützchens Markt 2016

    Besonders am Abend füllte sich die Großkirmes sehr schnell, was zur Atmosphäre beitrug. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

    Liebhaber von schnelleren Fahrgeschäften bekamen auf Fahrten mit dem Freifallturm „The Tower“ oder den Überschlagsattraktionen „Turbo Force“, „Infinity“ und „Booster Maxxx Mega G4“ ein großes Spektrum an Thrill-Rides geboten. Immer noch schnell, aber nicht allzu intensiv fuhren das Rundfahrgeschäft „Booster“ oder die brandneue Achterbahn „Drifting Coaster“.

    "Predator" auf Pützchen 2016

    Auf „Predator“ konnten Fahrgäste die Kirmes aus einer neuen Perspektive ansehen: nämlich kopfüber! (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

    Wie jedes Jahr waren in Bonn auch wieder die schön thematisierte Wildwasserbahn „Piratenfluss“ von Heitmann-Schneider und der Kult-Break-Dance „Break Dance No. 1“ von Familie Kinzler vorzufinden. Erstmals war dieses Jahr unter anderem die Familienachterbahn „Feuer + Eis“ in Bonn anzutreffen, die dieses Jahr von den Schaustellern Barth und Kipp übernommen wurde.

    Pützchens Markt Bonn 2016

    Der Pützchens Markt bot auf großer Fläche eine große Auswahl an Fahrgeschäften. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

  • Tradition trifft auf Moderne: Canstatter Volksfest 2016
  • Das Canstatter Volksfest ist in Stuttgart schon lange Tradition: Nachdem die Großkirmes erstmals 1818 in Form eines Erntedankfests stattfand, feiern die Kirmesbesucher vom 23. September bis 9. Oktober 2016 nunmehr schon zum 171. Mal ihre Veranstaltung. Diesmal bieten 332 Betriebe Unterhaltung und Versorgung, darunter sind 125 Gastrobetriebe und 148 Schausteller.

    Wie gewohnt ist auch in diesem Jahr auf dem Festplatz wieder eine große Auswahl an Achterbahnen vorhanden und so sind mit dem „Spinning Racer“ von Bruch, dem „Rock & Roller Coaster“ von Vorlop, der „Wilde[n] Maus“ von Kinzler und erstmals auch dem „Racing Coaster“ von Thoma-Hartmann Anlagen für jede Altersklasse vertreten.

    Cannstatter Volksfest Stuttgart 2016

    Das Canstatter Volksfest erstreckt sich über einen großen Platz. (Foto: Lukas Reiner, Parkerlebnis.de)

    Für die ganze Familie bieten sich dieses Jahr das Kettenkarussell „Wellenflug“ von Baumgartner oder die Raupenbahn „Music-Shop“ von Weeber an. Etwas höher, aber immer noch familienfreundlich fährt der Riesenkettenflieger „Star Flyer“ von Goetzke auf 60 Meter Höhe.

    Thrill-Fans können ihren Adrenalindurst unter anderem auf dem Freifallturm „Hangover The Tower“, der XXL-Schaukel „Best XXL Exclusive“ oder der Abschussattraktion „Hot Shot“, für die ein Fahrpreis von stolzen 15 Euro gezahlt werden muss, stillen.

Rummel-Vorschau

Die Rummel-Vorschau gibt einen Überblick auf die anstehenden Volksfeste des nächsten Monats und verrät ebenso die Hauptattraktionen und Highlights der jeweiligen Kirmes.

    Auch wenn die größten Volksfeste des Jahres schon im Sommer ihr Ende fanden und durch den Herbstbeginn die letzten Wochen der Kirmessaison 2016 eingeläutet werden, finden auch im Oktober noch nennenswerte Veranstaltungen im ganzen Lande statt. Kirmesfans aus Hessen dürfen sich zum Beispiel eindeutig auf das Lullusfest in Bad Hersfeld freuen, bei dem vom 10. Oktober bis 17. Oktober 2016 unter anderem das Rundfahrgeschäft „Voodoo Jumper“ von Schäfer und die Überschlagsschaukel „The King“ von Zinnecker fahrbar sind. Eine weitere Großkirmes im Süden Deutschlands finden die Menschen in Kaiserslautern vor, wo vom 14. Oktober bis 24. Oktober 2016 die Oktoberkerwe stattfindet. Dort finden Gäste zum Beispiel die Achterbahn „Crazy Mouse“ von Janßen, die neue Geisterbahn „Zombie“ von Familie Grass und die Überschlagsschaukel „Flash“ von Denies-Kipp vor.

    Lullusfest in Bad Hersfeld 2016

    Das Lullusfest in Bad Hersfeld findet mitten im Stadtkern statt. (Foto: Lullusfest Bad Hersfeld)

    Fast zeitgleich mit der Oktoberkerwe und im selben Bundesland findet vom 15. Oktober bis 23. Oktober 2016 der Lukasmarkt in Mayen statt, auf dem unter anderem die XXL-Schaukel „Best XXL Exclusive“ von Zinnecker und das Laufgeschäft „Rio“ von Dietz anzutreffen sind. Ein ganz besonderes Highlight dürfte die Attraktion „Night Style“ von Armbrecht sein, der einzige KMG Discovery Deutschlands. Neben den Volksfesten im Süden finden natürlich auch wieder Großkirmes im Norden des Landes statt, so zum Beispiel der Bremer Freimarkt. Die Veranstaltung findet vom 14. Oktober bis 30. Oktober statt und bietet mehr als 20 Attraktionen für die Kirmesbesucher, darunter der Riesenkettenflieger „Alex Airport“ von Goetzke, die Wildwasserbahn „Auf Manitus Spuren“ von Heitmann-Schneider und als ganz besonderes Highlight die größte mobile Achterbahn der Welt, der „Olympia Looping“ von Familie Barth.

    Bremer Freimarkt 2015

    Bei Nacht versprüht der Bremer Freimarkt eine ganz besondere Atmosphäre. (Foto: Bremer Freimarkt)

    Ein weiteres Kirmes-Highlight im Monat findet mit dem Herbstsend in Münster vom 22. Oktober bis 30. Oktober 2016 im Münsterland statt. Während sich für Familien die beiden Achterbahnen „Wilde Maus“ von Barth und „High Explosive“ von Vorlop anbieten, um gemeinsamen Fahrspaß zu haben, werden für Thrill-Fans auf jeden Fall der neue Disco Round „Turbine“ von Gusowski und das Überschlagsfahrgeschäft „Turbo Force“ von Familie Schäfer ihre Runden drehen.

Eure Meinung ist gefragt!

Wir möchten uns stetig verbessern und sind hierfür auf eure Mithilfe angewiesen. Wir freuen uns deshalb immer über Feedback – nutzt dazu gerne unser Kontaktformular oder das Briefkasten-Forum.

Der Rummel-Rückblick des letzten Monats

Habt ihr den Rummel-Rückblick des letzten Monats verpasst? Um euch über die Geschehnisse zu informieren und euch auf dem aktuellen Stand zu halten, lest den Rummel-Rückblick des Monats August – Kirmes ab 2017 auch interaktiv erleben.

Habt ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *