„Abenteuer Schildkröte“ im SEA Life Oberhausen eröffnet: Neue Sonderausstellung

Anzeige
Schildkröten SEA LIFE Oberhausen Sonderausstellung
Bildquelle: Kevin Graap, Parkerlebnis.de

Wie lange können Schildkröten unter Wasser bleiben? Was ist an der Siebenrock-Schlangenhalsschildkröte so besonders? Diese und mehr Fragen beantwortet die neue Sonderausstellung „Abenteuer Schildkröte“ ab sofort im SEA LIFE Oberhausen.

Anzeige

Nach gut einem Jahr haben sich die Oktopoden aus dem SEA Life Oberhausen verabschiedet und Platz gemacht für die neue Sonderausstellung „Abenteuer Schildkröte“.

In vier detailreich gestalteten Becken kann der Besucher etwas über die Tiere lernen, die bereits seit über 200 Millionen Jahren auf der Erde leben.

Ein Einblick in die Sonderausstellung gibt unser Video:

Die Siebenrock-Schlangenhalsschildkröte kommt sonst nur in den Gewässern von Neuguinea und Australien vor. Wie der Name schon sagt, zeichnet sie sich durch ihren sehr langen Hals aus, der beim Zuschnappen fast die doppelte Länge erreicht. Zum Erholen kann sie den Hals neben ihren Panzer legen, was ihr auch den Beinamen „Halsleger“ einbrachte.

Eine weitere dere Schildkröten, die man im SEA LIFE bestaunen kann, ist die Dornrand-Weichschildkröte. Sie gehört zu den Arten der Süßwasserschildkröten. Normalerweise lebt sie auf dem amerikanischen Kontinent und kann dort bis zu 48 Zentimeter groß werden. Dieses Panzertier ist ein Einzelgänger und vergräbt sich gerne vollständig im Sand oder Schlamm. Ihren kleinen spitzen Rüssel nutzt sie sowohl zum Atmen als auch zum Durchstöbern des Sandes nach Nahrung. Da sie ein reiner Fleischfresser ist gehören zu ihren Speiseplan kleine Fische, Schnecken oder Würmer.

Die Falsche Landkarten-Höckerschildkröte verdankt ihrem Namen einem Muster aus gelben Linien, welches an eine Straßenkarte erinnert. Diese Muster hat sie aber nur als Jungtier; später weist sie eine umfangreiche Musterung aus weißen bis gelben Streifen und Punkten auf. Lebensraum sind für sie stehende bzw. langsam fließende Gewässer. Bei der Nahrungsaufnahme unterscheiden sich Männchen und Weibchen. Während die Männchen reine Pflanzenfresser sind, ernähren sich die Weibchen vegetarisch.

Als vierte Art kann man die Rotwangen-Schmuckschildkröte betrachten. Sie ist ebenfalls eine Süßwasserschildkröte und lebt vorrangig in den USA und Mexiko. Diese Schildkröte ist mittlerweile auch in Deutschland angekommen, jedoch sind die Populationen nicht natürlich entstanden, sondern wurden durch Menschen hervorgerufen. Diese haben einfach erwachsene Tiere ausgesetzt, da ihnen die Pflege zu aufwendig geworden ist.

Neben den lebendigen Tieren kann man an vielen interaktiven Elementen etwas über die Lebensweise der Schildkröten lernen. Mittels eines Fernglases kann der Besucher zum Beispiel die Welt aus Sicht der Schildkröten betrachten. Diese sind an Land nur sehr kurzsichtig jedoch im Wasser können sie ausgezeichnet sehen.

Wer sich selbst ein Bild über diese faszinierende Tiere, die aufgrund der Verschmutzung der Weltmeere sehr gefährdet sind, da ihre Lebensräume immer weiter zerstört werden, machen möchte, kann dies noch bis ca. Januar 2019 im SEA LIFE Oberhausen machen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *