Schwaben Park spendet 4.000 Euro Jahreserlös aus Schimpansen-Malereien

Anzeige
Schwaben Park
Bildquelle: Schwaben-Park

Der Schwaben-Park gibt eine Spende in Höhe von 4.000 Euro an den Berggorilla & Regenwald Direkthilfe e. V. bekannt. Die Summe ist der Jahreserlös aus dem Verkauf von Malereien der Schimpansen-Dame „Sina“.

Anzeige

Im Schwaben-Park im schwäbischen Kaisersbach haben Schimpansen eine lange Tradition. Die gelehrigen Tiere, die in ihrer eigenen Show im Park auftreten, sind oft auch „Stargäste“ in TV-Produktionen im In- und Ausland. Unter Ihnen ist die 15-jährige Schimpansen-Dame „Sina“. Sie zeigt während der Show ihr künstlerisches können und zeichnet mit Pinsel und (pflanzlicher) Farbe ein Gemälde. Diese Kunstwerke können die Besucher gegen ein kleines Entgelt als eine schöne Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Der komplette Jahreserlös dieser Malaktion – die bereits das vierte Jahr in Folge stattfand – kommt der Berggorilla & Regenwald Direkthilfe e. V. zugute. Die beiden Geschäftsführer Thomas & Guido Hudelmaier freuen sich über die im letzten Jahr erwirtschaftete Summe in Höhe von 4.000 Euro. Mit dieser Spende finanziert der Schwaben-Park verschiedene Projekte, die den Lebensraum von Gorillas, Schimpansen und anderen bedrohten Wildtieren schützen.

Ende 2015 verabschiedete sich der Freizeitpark nach 27 Jahren treuen Diensten von einer seiner Achterbahnen – der „Himalaya-Bahn“. An dieser Stelle wird innerhalb der Saison die neue Familien-Wasserattraktion „Märchen-Rundbootfahrt“ eröffnen (wir berichteten). Bis zu 4 Personen finden in den Booten Platz, die gemütlich eine über 180 Meter lange Strecke entlang fahren. Vorbei geht es
an verschiedenen Szenen aus der Märchenwelt.

Am 19. März 2016 startet der Freizeitpark in die neue Saison. Dann hat der Park täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *