Fast 3000 Fische: SEA Life Speyer verkündet Ergebnis nach Fischinventur 2015

Anzeige
SEA LIFE Logo
Anzeige

Lange Wochen voller Zahlen und Kopfrechnen liegen hinter den Mitarbeitern und Aquaristen des SEA LIFE Speyer. Ob Hai, Rochen, Seepferdchen oder wuselnde Goldbrassen, alle Unterwasserbewohner des Großaquariums am Rhein müssen erfasst werden. Und nun steht das offizielle Ergebnis fest! Doch kaum fertig gezählt, kündigen sich viele neue Arme an: Die Sonderausstellung „Bucht der Seesterne“ wird Ende Februar aufgebaut.

Nach über vier Wochen des genauen Beobachtens und Zählens kann das SEA LIFE Speyer nun stolz das offizielle Ergebnis der diesjährigen Inventur der Unterwasserbewohner verkünden: tagtäglich kümmern sich die Mitarbeiter um 2.979 Lebewesen. Bei den bunten Schwarmfischen wurden die Becken zum Teil sogar abfotografiert und die Anzahl der Fische vom Foto gezählt. Besondere Geduld war bei den Goldbrassen, auch Doraden genannt, nötig. Sie schwammen einfach zu schnell vor den Köpfen des Zähl-Teams herum. Erst bei den Haien im tropischen Ozeanbecken hatte es das Team dann leichter: Je größer der Fisch, desto einfacher kann man ihn auch zählen. Auch Marty, die Grüne Meeresschildkröte war schnell gezählt.

Bei der Fischinventur konnten auch Kinder mitzählen und schätzen, wie viele Fische im SEA Life Speyer leben – und damit Jahreskarten gewinnen.

SEA LIFE Speyer Fischinventur 2015

Kinder bei der Fischinventur 2015. (Foto: SEA LIFE Speyer)

Kaum wurde diese Arbeit beendet, freuen sich die Mitarbeiter und alle Besucher des SEA LIFE Speyer schon auf die neue Sonderausstellung „Bucht der Seesterne“,
welche ab März gezeigt wird. Neben Chocolatechip Seesternen, Schlangenseesterne dürfen sich alle Besucher auch auf Dornenkronenseesterne freuen. Im letzten Jahr war die Sonderausstellung bereits im SEA Life Oberhausen zu Gast.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *