SeaWorld Abu Dhabi angekündigt: Neuer Meeres-Themenpark eröffnet 2022 auf Yas-Insel

SeaWorld Abu Dhabi Logo
Bildquelle: SeaWorld Abu Dhabi

Miral und SeaWorld arbeiten für einen Meeres-Themenpark in Abu Dhabi zusammen. Die SeaWorld Abu Dhabi soll 2022 mit dem ersten Zentrum für Forschung, Rettung, Rehabilitation und Zurückführung von Meeres-Lebewesen in den Vereinigten Arabaischen Emiraten eröffnen.

Das Freizeitunternehmen Miral und SeaWorld Entertainment kündigen eine Partnerschaft zur Entwicklung von SeaWorld Abu Dhabi als erster Meeres-Themenpark seiner Art auf der Yas-Insel an. Der Park wird auch das erste Meeresforschungs-, Rettungs-, Reha- und Auswilderungs-Zentrum R4 (steht für Research, Rescue, Rehabilitation and Return Center) in den Vereinigten Arabaischen Emiraten bieten.

Das SeaWorld Abu Dhabi R4 Zentrum wird vor dem Freizeitpark eröffnen. Es ist das erste seiner Art in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Es soll Forschern, Wissenschaftlern und Naturschützern als ein Mittelpunkt der Zusammenarbeit lokaler und internationaler Umweltorganisationen dienen.

SeaWorld Yas Island Location Map

Die Grafik zeigt, wo die SeaWorld Abu Dhabi errichtet wird. (Foto: SeaWorld Parks & Entertainment)

SeaWorld Abu Dhabi wird der erste SeaWorld-Park sein, der ohne Orcas eröffnet. Im März diesen Jahres wurde bekanntgegeben, dass SeaWorld das Orca-Zuchtprogramm einstellt (wir berichteten). Der neue Themenpark soll Begegnungen mit Tieren, „Mega-Attraktionen“ und ein Weltklasse-Aquarium vereinen.

„Wir freuen uns, unsere erste internationale Expansion und unsere Partnerschaft mit Miral bekanntzugeben“, so Joel Manby, Geschäftsführer von SeaWorld Entertainment.

„SeaWorld Abu Dhabi ist ein einzigartiges Projekt für die Region, das unser Attraktions-Portfolio ergänzt und die Yas-Insel als aufregendstes Ausflugsziel für unsere Besucher bereichert“, so Mohamed Al Zaabi, Geschäftsführer von Miral.

SeaWorld Abu Dhabi erweitert das Portfolio an Ausflugszielen auf der Yas-Insel, dessen Besucherzahlen bis 2022 auf 48 Millionen Gäste verdoppelt werden sollen. Die Wachstumspläne sind auch Teil der Vision von Abu Dhabi, die Emirate als globalen Tourismus-Hub mit einzigartigen Attraktionen und einer Infrastruktur von Weltklasse zu etablieren. Miral betreibt mit der Ferrari World Abu Dhabi und der Yas Waterworld bereits zwei Ausflugsziele auf der Yas-Insel. 2018 sollen zudem die Warners Bros. Movie World Abu Dhabi und die Extremsport-Halle CLYMB eröffnen. Verbunden werden sollen die Destinationen in Zukunft von der futuristischen Magnetschwebebahn „skyTran“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *