Neue Serengeti-Park App soll Tierpark-Besuch revolutionieren: „Serengeti interaktiv“ lässt mit Tieren interagieren

Anzeige
Serengeti-Park Serengeti Interaktiv Interactives
Bildquelle: Serengeti-Park, Screenshot: Parkerlebnis.de

Die App „Serengeti interaktiv“ soll den Tierparkbesuch zu einem neuen Erlebnis machen. Denn Besucher können die Tiere nun nicht mehr nur bestaunen, sondern auch mit ihnen interagieren. Die App ist ab sofort verfügbar.

Anzeige

Bereits im März hatte der Serengeti-Park seine Neuheiten für diese Saison vorgestellt (wir berichteten). Darunter befand sich auch die innovative App „Serengeti interaktiv“, die die Parkbesucher von ihrer Rolle als Zuschauer lösen und selbst in das Geschehen mit einbinden soll. Nun ist „Serengeti interaktiv“ in der Serengeti-Park App über Google Play (Android) sowie im App Store (iOS) verfügbar und kann mitsamt den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten erkundet werden.

Nach eigener Aussage des Serengeti-Park handelt es sich bei der App um eine Weltneuheit. „Serengeti interaktiv“ soll den Tierpark-Besuch revolutionieren, denn die Parkgäste können mit der App selbst aktiv als Tierpfleger tätig sein und mit den Wildtieren interagieren: Wer die App auf sein Smartphone heruntergeladen und installiert hat, kann an derzeit zwei Standorten im Park – den sogenannten „Interactives“ – Elemente wie Bürsten oder Futterstätten steuern und damit die Vierbeiner verwöhnen. Das funktioniert nicht nur während der Safari im Serengeti-Park, sondern auch nach Parkschließung bequem von zu Hause aus.

Bei den bereits eingerichteten „Interactives“ handelt es sich um den sogenannten „Baobab-Baum“ im Wild-Areal Ostafrika und die „Totenphäle“ im Wild-Areal Nordamerika. Mittels einer Sound-Funktion können die App-Nutzer die Tiere zu den „Interactives“ locken und sie anschließen mit Wasser, Salzlecksteinen und Futter versorgen oder ihnen eine wohltuende Bürsten-Massage verpassen.

Serengeti-Park interaktiv App

Einblick in die neue Serengeti-Park App mit „Serengeti interaktiv“. (Screenshots: Serengeti-Park, Collage: Parkerlebnis.de)

Außerdem ermöglicht es „Serengeti interaktiv“, den Park-Audio­guide zu nutzen oder Selfies mit den neuen tierischen Freunden zu schießen. Zudem kann die App auf die Webcams zugreifen, die an verschiedenen Punkten im Serengeti-Park installiert wurden. So können die Nutzer rund um die Uhr beobachten, was die Wildtiere treiben.

Die App kann kostenfrei auf Smart­pho­nes und Tab­lets mit einem Betrieb­sys­tem von Apple iOS (ab 8.x) oder And­roid (ab 5.x) heruntergeladen werden:

Anschließend müssen sich die Nutzer über Facebook einloggen oder in „Serengeti interaktiv“ selbst registrieren. Im Anschluss daran kann die App erkundet und die Funktionen ausgetestet werden. Aber Achtung: Nicht alle Funktionen, die ihr mit den „Interactives“ vornehmen könnt, sind kostenfrei.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *