Six Flags hebt Dividende Ende 2013 um 4,4 Prozent an

Anzeige
Six Flags
Anzeige

Die Freizeitpark-Gruppe Six Flags, zu der einige der Top Freizeitparks weltweit gehören – unter anderem der besucherstärkste Freizeitpark in Lateinamerika – hebt seine Dividende gegenüber dem Vorquartal um 4,4 Prozent an.

Anteilseigner der amerikanischen Freizeitpark-Kette Six Flags dürfen sich freuen. Six Flags wird ihnen 0,47 US-Dollar Dividende pro Aktie ausschütten (Auszahlung am 9. Dezember 2013) – das sind 4,4 Prozent mehr als noch im vorherigen Quartal.

Die Dividentenredite beträgt auf das Gesamtjahr hochgerechnet 5,14 Prozent. Aktuell liegt der Börsenkurs von Six Flags bei 36,56 US-Dollar.

Vor vier Jahren musste das Unternehmen Six Flags noch Insolvenz nach Chapter 11 des amerikanischen Insolvenzrechts anmelden anmelden, Ende 2010 wurde dann begonnen, eine Dividende zu zahlen. Die Ausschüttung wurde im Oktober 2012 um 50 Prozent erhöht.

Mit seinen 18 Freizeitparks in Amerika machte Six Flags zuletzt 1,1 Milliarden US-Dollar Umsatz. Für das Jahr 2014 ist im Six Flags Freizeitpark „Great Adventure“ der höchste Freefall-Tower der Welt angekündigt.

Quelle: MyDividends

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

4 Kommentare

Six Flags hebt Dividende Ende 2013 um 4,4 Prozent an. Freizeitparks sind nicht nur Unterhaltung sondern auch ein gutes Geschäft. Wer also vo 30 Jahren Disney Aktien gekauft hat, der wird sein Vermögen drastisch vermehrt haben. So lohnt es sich in jedem Fall, den Kurszettel zu durchsuchen, wo sich eine Investition lohnt. Besonders empfehlenswert sind Aktiengesellschaften, die Parks verwalten in Japan, Südamerika oder in den USA. Dort ist jedes Jahr eine fette Dividende zu erwarten. Und wer mag, der kann das Geld ausgeben für den Besuch in einem Freizeitpark mit seiner Familie.

Antworten

Dividendenpapiere sind nicht zu unterschätzen obwohl man ja die Steuer nicht zu vernachlässigen hat. Man muss ja von der Rendite noch 25% Steuer abziehen und Netto bleibt dann nicht allzuviel übrig.

Antworten

Dividendenwerte werden jetzt etwas vernachlässigt weil heute eine Horde verrückter FB anhänger unterwegs ist die glaubt das Unternehmen ist 1 Trillion wert. Krank ist das!

Antworten

Ich bin immer mal wieder in Dallas. Ich nehme mir schon lange vor mal einen Tag dran zuhängen um mit Six Flags dort mal anzusehen. Und wenn ich jetzt hier lese „besucherstärkster Park“ muss ich die Priorität beim nächsten mal unbedingt etwas höher einstufen :)

Antworten