Six Flags plant Expansion nach Saudi Arabien

Anzeige
Six Flags
Bildquelle: Six Flags

Der amerikanische Freizeitriese Six Flags hat seine Expansionspläne nach Saudi Arabien bekannt gegeben. Damit folgt das Königreich dem Vorbild der Vereinigten Arabischen Emirate Dubai und Abu Dhabi, die bereits seit geraumer Zeit auf die Entwicklung von Freizeitparks setzen.

Anzeige

John Duffy, Finanzvorstand der Six Flags Kette, hat in einem Interview mit Al Arabiya bekannt gegeben, dass das Freizeitparkunternehmen Pläne entwickelt, nach Saudi Arabien zu expandieren. „Wir fühlen uns geehrt, die Möglichkeit zu erhalten, Six Flags mit einer Partnerschaft in das Königreich zu bringen… unsere Parks können die Unterhaltungsmöglichkeiten liefern, nach denen Saudis sich sehnen,“ so Duffy laut einem Bericht von NBC News.

Die Ankündigung folgt auf ein Treffen des Six Flags Geschäftsführers James Reid-Anderson mit Vize-Kronprinz Mohammed bin Salman, der derzeit auf einer USA-Reise seine Reformpläne vorstellt, mit der er das Königreich vom reinen Fokus auf Erdöleinnahmen abbringen möchte. Im Zuge seiner „Vision 2030“ sollen der Privatsektor und das spärliche Unterhaltungsangebot des Landes gestärkt werden.

Wir halten Kultur und Unterhaltung für unverzichtbar für unsere Lebensqualität. Wir sind uns bewusst, dass die Kultur- und Unterhaltungsmöglichkeiten, die derzeit verfügbar sind, die steigenden Erwartungen unserer Bürger nicht erfüllen,“ heißt es im 2030 Plan.

Wie genau die Partnerschaft zwischen Six Flags und Saudi Arabien aussehen wird, geht aus den Berichten bisher nicht hervor. Klar ist, dass die Freizeitparkkette ihr Unterhaltungsangebot auf den konservativen Sozialkodex des Königreichs zuschneiden müsste. Zwar finden sich in bin Salmans Reformationsplänen Andeutungen auf soziale Veränderungen, so sollen Frauen künftig beispielsweise mehr Rechte eingeräumt werden, muslimische Sittenwächter und eine rigide Geschlechtertrennung prägen das Leben in Saudi Arabien jedoch nach wie vor.

Saudi Arabien ist nicht das erste Land der arabischen Welt, das in Zukunft auf Unterhaltungsmöglichkeiten wie Freizeitparks setzen will. In Dubai soll 2019 ein großer Six Flags Freizeitpark eröffnen. In Abu Dhabi, wo bereits seit 2010 der Themenpark Ferrari World in Betrieb ist, ist für 2018 ein neuer Freizeitpark aus dem Hause Warner Bros. geplant.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *