Six Flags erobert Vietnam: Deal über zwei neue Themenparks geschlossen

Anzeige
Six Flags
Bildquelle: Six Flags

18 Freizeitparks in Kanada, Mexiko und den USA sind nicht genug – nun zieht es die amerikanische Freizeitpark-Kette Six Flags in die ganze Welt. Nächste Station: Vietnam.

Anzeige

Gerade erst wurden die Pläne zum neuen Six Flags Park in Dubai konkretisiert: im vierten Quartal soll der mit 27 Fahrgeschäften als Teil einer großen Freizeitpark-Offensive im Wüstenstaat eröffnen (wir berichteten). Auch im chinesischen Haiyan, im Süden Shanghais, wurden die Bauarbeiten für einen neuen Six Flags Park begonnen, der ebenfalls 2019 eröffnen soll. Das nächste Ziel von Six Flags: Vietnam.

Am Montag wurde eine Partnerschaft mit NaVi Entertainment, einem Privatunternehmen aus Ho Chi Minh City, bekannt gegeben: zwei neue Themenparks, darunter ein Wasserpark, sollen im südostasiatischen Land entstehen. Sie sollen innerhalb der nächsten drei bis vier Jahre eröffnen.

Wir freuen uns darüber, unsere dritte internationale Lizensierungs-Partnerschaft ankündigen zu können, und fühlen uns geehrt, mit dem hochqualifizierten Team von NaVi Entertainment zu arbeiten, während wir unsere Six Flags Marke global weiter ausbauen“, gab John Odum, der Präsident von Six Flags International Development Co., in einem Statement bekannt.

Derzeit betreibt Six Flags 18 Freizeitparks in Nordamerika. Die Neuentwicklungen in Dubai, China und Vietnam sind Teil einer globalen Expansion, Six Flags wieder weltweit bekannt zu machen. Bis 2004/2005 gab es auch in Europa Six Flags-Parks, die heutigen Walibi-Freizeitparks Belgium und Holland.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *