„Space Park“ in China entsteht: Dynamic Attractions und Altair kooperieren für modernen Themenpark

Anzeige
Dynamic Attractions - Atmosphere Shot - 4D Robot
Bildquelle: Dynamic Attractions

Altair Space Technology und Dynamic Attractions einigen sich zu einer Kooperation, die einen neuen Themenpark im chinesischen Hangzhou ermöglicht. Der neue Freizeitpark soll Ende des Jahres 2020 eröffnet werden.

Anzeige

Lange hatte es sich angedeutet, nun ist es Gewissheit: Der kanadische Attraktions-Hersteller Dynamic Attractions, ein Tochterunternehmen der Empire Industries Ltd., wird zusammen mit dem chinesischen Unternehmen Altair Space Technology einen neuen Freizeitpark in China eröffnen. Mit einer Gesamtfläche von mehr als 19 Hektar soll der neue Vergnügungspark in Hangzhou – 200 km südlich von Shanghai – bis zum Ende des Jahres 2020 in Betrieb genommen werden.

Die Rollenverteilung zwischen den beiden Kooperationspartnern ist dabei klar vorgegeben. Während das kanadische Herstellerunternehmen als Betreiber fungieren wird, somit gänzlich die thematische Ausrichtung des Parks bestimmt, steht Altair Space Technology in der Verantwortung die nötigen finanziellen Mittel zu beschaffen. Umgerechnet ist ein Investitionsvolumen von rund 409 Millionen Euro für den „Space Park“ vorgesehen.

Dynamic Attractions Space Park Deal

Die Vereinbarung für den Bau des „Space Park“ wurde am 1. September unterzeichnet. (Foto: Dynamic Attractions)

Der „Space Park“ soll die Sehnsucht der chinesischen Mittelschicht nach Vergnügungsparks stillen: „Die Nachfrage der wachsenden chinesischen Mittelklasse nach Freizeitattraktionen entsprechend des weltweiten Standards wächst rasant. Ein solches Angebot wird Space Park mit einer differenzierten Thematisierung und neuen Entertainment-Attraktionen bereithalten,“ so Guy Nelson, Geschäftsführer der Empire Industries, über die Ausrichtung des neuen Themenparks. Bei den Planungen wird Dynamic Attractions ihren Fokus insbesondere auf die Bereiche Virtual- und Augmented-Reality legen, um das Potenzial dieser aufstrebenden Technologien auszunutzen und so ein Alleinstellungsmerkmal in der chinesischen Freizeitpark-Landschaft zu schaffen.

Von chinesischer Seite ist man bezüglich des erfolgreichen Deals positiv gestimmt. Laut Chairman der Altair Space Technology, Dr. William Zhou, wird „Space Park“ vor allem die „Raumfahrt-Technologie und Forschung in den Mittelpunkt stellen“. Ziel ist es, neben dem Vergnügungsfaktor auch im Bereich Wissensvermittlung einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *