Riesige „Suntago Water World“ entsteht als erster Teil des neuen Vergnügungs-Komplexes „Park of Poland“ in Polen

Anzeige
Suntago Water World Wasserpark Polen Ankündigung
Bildquelle: Global City Holdings

Der neue „Park of Poland“ schickt sich an, nach Disneyland Paris zweitgrößter Freizeitpark Europas zu werden. 2018 soll mit der „Waterworld“ als erster Teil ein 20 Hektar großes Badeparadies in Polen eröffnen.

Anzeige

Global City Holdings will mit Park of Poland einen neuen Freizeitpark erschaffen, der einen neuen Maßstab für die Freizeit-Industrie in Mittel- und Osteuropa setzen soll. Die Pläne sind ambitioniert: Nach Angaben der polnischen Zeitung Biznes Interia will Park of Poland – nach dem Disneyland Paris – der zweitgrößte Freizeitpark Europas werden. Mit der „Waterworld“ soll der neue Freizeitpark zudem einen eigenen Wasserpark enthalten, der bereits im Jahr 2018 eröffnen soll.

In dem Wasserpark, der in der polnischen Stadt Mszczonów – rund eine Stunde Autofahrt von Warschau entfernt – entstehen soll, sollen jährlich Millionen Besucher unterhalten werden, die tägliche Kapazität wird 15.000 Badegäste betragen. Hierfür sind 67.000 Quadratmeter auf einer Gesamtfläche von rund 20 Hektar vorgesehen – „Suntago Water World“ wird damit größer als Tropical Islands nahe Berlin und wird diese als größten Indoor-Wasserpark Europas ablösen.

Suntago Water World Wasserpark Park of Poland Rendering

Die Computergrafik zeigt, wie die „Suntago Water World“ von außen aussehen wird. (Foto: Global City Holdings)

Die Wasserwelt soll in drei Themenbereiche unterschiedlichste Attraktionen bieten, sodass für jeden Geschmack das Passende dabei ist: Die „Saunaria“ soll neben zehn thematisch gestalteten Saunas auch mit Massageräumen, Solarien und Thermalbädern aufwarten; „Relax“ verspricht Entspannung und Ruhe unter 700 echten Palmen neben einer 1.000 Quadratmeter großen Indoor- und Outdoor-Schwimmfläche neben einem 20.000 Qadruatmeter großen Garten. „Jamango Water Jungle“ schließlich verspricht Vergnügen und Abenteuer auf insgesamt 30 Wasserrutschen mit einer Gesamtlänge von 3,2 Kilometern – darunter Europas längste Indoor-Wasserrutsche. Wellenbecken, Strömungskanäle und ein Wasserspielplatz für Kinder runden das Angebot ab. Schließlich wird die „Suntago Water World“ im Bereich Gastronomie mit fünf Restaurants und vier Pool-Bars aufwarten.

„‚Suntago Water World‘ wird der perfekte Ort für die ganze Familie sein, um Wochentage oder Wochenenden gemeinsam zu verbringen. Ich bin mir sicher, dass bei 30 verschiedenen Wasserrutschen und 3.500 Quadratmetern an Pools, Dutzenden von Saunas und vielen anderen Annehmlichkeiten jeder Spaß haben und sich auch erholen kann“, so Peter Dudolenski, Geschäftsführer von Global City Holdings.

Suntago Water World Park of Poland Artwork Nacht

Bis zu zwei Millionen Gäste jährlich sollen hier jede Menge Badespaß erleben. (Foto: Global City Holdings)

Die Investitionskosten allein für den Wasserpark betragen 150 Euro. Die Bauarbeiten an der „Suntago Water World haben im April begonnen.

Der Konzern Global City Holdings, der auf die Entertainment- und Imobilienbranche spezialisiert ist, will für den neuen Wasserpark mit der deutschen Unternehmensgruppe WUND kooperieren. Das in Friedrichshafen ansässige Unternehmen betreibt derzeit vier deutsche Freizeitbäder wie die Therme Erding sowie den Deutschen Pavillon in Hannover. Die Unternehmensgruppe Wund soll zunächst an der Umsetzung des Wasserparks mitwirken und anschließend das Parkmanagement übernehmen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *