Tierpark Hellabrunn lädt zur Geburtstagsparty bei den Eisbärenzwillingen Nela und Nobby ein

Anzeige
Nela und Nobby - Eisbären im Tierpark Hellabrunn
Bildquelle: Tierpark Hellabrunn

Die Eisbären-Youngster Nela und Nobby im Tierpark Hellabrunn werden am 9. Dezember zwei Jahre alt. Zur kleinen Party für die beiden – mit Geschenken und Gratulanten wie Bürgermeisterin Christine Strobl – sind auch Tierpark-Besucherinnen und -Besucher herzlich eingeladen!

Anzeige

Um 12.30 Uhr steht am Mittwoch, dem 9. Dezember 2015 eine Geschenkübergabe der besonderen Art an: Die Geburtstagskinder heißen Nela und Nobby, werden zwei Jahre jung, sind aber aus Sicherheitsgründen nur mit gebührendem Abstand und durch eine Glasscheibe zu beglückwünschen. Denn – für diejenigen, die sie noch nicht kennen sollten – Nela und Nobby sind Eisbären und zählen damit zu den größten, lebenden Landraubtieren. Zum Geburtstag der beiden Schleckermäuler gibt es in der Hellabrunner Polarwelt verschiedene Überraschungen nach dem Motto Spiel-Spaß-Spannung.

Für alle Münchner und Münchnerinnen, die die Zeit finden, diesen Mittwoch mittags in den Tierpark zu kommen, gilt: Sie sind herzlich eingeladen, bei der Geburtstagsfeier der Eisbärenzwillinge dabei zu sein!

Die Geburtstagsparty der beiden ist gleichzeitig aber auch ihre Abschiedsparty von München. „Anfang kommenden Jahres werden Nela und Nobby in andere europäische Zoos umziehen, Nela in eine Weibchen-Gruppe im neu eröffneten Zoo im holländischen Emmen, Nobby in eine reine Männchen-Gruppe im englischen Yorkshire Wildlife Park in der Nähe von Doncaster“, erklärt Zoodirektor Rasem Baban. „Die beiden Zoos wurden im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms ausgesucht. In den dortigen, gleichgeschlechtlichen Eisbären-Gruppen werden Nela und Nobby in den kommenden Jahre bestens aufgehoben sein.“ In Emmen erwartet Nela eine komplett neu gebaute, mehr als 4.700 Quadratmeter große Eisbärenanlage sowie zwei junge Spielgefährtinnen in ihrem Alter. Nobby wird im englischen Yorkshire Wildlife Park gemeinsam mit drei weiteren, männlichen Eisbären eine Junggesellen-Gruppe bilden und auf einer neuen Anlage mit fast 10.000 Quadratmeter Fläche leben.

Auch in der Natur verlassen Eisbären im Alter von etwa zwei Jahren ihre Mütter und beziehen eigene Reviere. Wenn sie dann mit ungefähr vier Jahren geschlechtsreif sind, gründen sie eigene Familien. Für Nela und Nobby bedeutet dies, dass sie während der nächsten Jahre das Zusammenleben mit gleichaltrigen Eisbären lernen werden, um danach, wenn sie ausgewachsen sind, einen Partner in einem anderen Zoo zu finden und für Nachwuchs zu sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *