Das war die Tierweihnacht 2014 in Tripsdrill – Impressionen aus dem Wildparadies

Anzeige
Stockbrot backen im Wildparadies Tripsdrill
Anzeige

Die Vorweihnachtszeit ist oft geprägt von Stress, Hektik und Kommerz. Wer davon etwas Ruhe sucht, findet seit einigen Jahren bei der Tierweihnacht im Wildparadies Tripsdrill willkommene Abwechslung. Wir haben uns die Veranstaltung in dem schwäbischen Tierpark einmal genauer angesehen.

Freizeitpark-Fans ist der Name Tripsdrill vor allem für den Erlebnispark bekannt, der seit 2013 mit der Katapultachterbahn „Karacho“ auch einen echten Adrenalinkick im Angebot hat. Neben dem Erlebnisbereich hat Tripsdrill aber auch noch einen Wildpark zu bieten. Während die Fahrgeschäfte über die Wintermonate geschlossen bleiben, ist das Wildparadies Tripsdrill auch in der kalten Jahreszeit zu entdecken. Im Dezember wird hier an allen Sonntagen vor Heilig Abend Tierweihnacht gefeiert – eine Veranstaltung, die gerade in der hektischen Weihnachtszeit mit einer herzlichen Atmosphäre mitten in der Natur zu überzeugen weiß.

Den ganzen Tag über könnt ihr auch bei der Tierweihnacht den gesamten Wildpark erkunden. Dort leben über 40 Tierarten, zum Teil in Freigehegen. Dort könnt ihr etwa Rehe und Hirsche hautnah erleben, füttern und streicheln. Die Tiere sind bereits so stark an Menschen gewöhnt, dass sie sogar bis zu den Wegen der Freigehege kommen.

Rehe streicheln im Wildparadies Tripsdrill

Manchmal lassen sich Rehe im Wildparadies Tripsdrill auch von Besuchern streicheln und füttern.

Zu den Lieblingen der Besucher im Wildparadies zählen die Beutegreifer: Polarwölfe, Bären, europäische Wölfe, Luchse, Wildkatzen und Rotfüchse tummeln sich in den weitläufigen Gehegen und können aus sicherer Entfernung beobachtet werden. Ein Spaziergang durch das Wildparadies führt auch an zahlreichen anderen kleinen und großen Tierarten vorbei, etwa Wildpferde, Waschbären und Frettchen. Insgesamt kann man mehrere Stunden allein damit im Wildparadies verbringen, die Tiere zu erkunden. Für Kinder lädt außerdem ein Abenteuerspielplatz mitten im Wald zum Austoben ein.

Tripsdrill Flugvorführung mit Greivögeln

Bei der Flugvorführung in Tripsdrill fliegen Greifvögel nur knapp über die Köpfe der Zuschauer hinweg.

Auch während der Wintermonate und somit bei der Tierweihnacht präsentiert das Wildparadies Tripsdrill täglich, außer freitags, Flugshows mit seinen zahlreichen Greifvögeln. Dabei können die Vögel aus nächster Nähe betrachtet werden – wenn denn das Auge schnell genug ist. Nur wenige Zentimeter über den Köpfen der Zuschauer fliegen Falken, Geier und Adler hinweg. Der Falkner erläutert während der fast einstündigen Vorführungen zweimal täglich auch viele wissenswerte Informationen rund um die Tiere. Besonders sehenswert ist auch die Fütterung der Wölfe, Bären und Geier. Als Zuschauer seid ihr dabei, wenn die Tiere gefüttert werden. Auch hierbei vermitteln die Mitarbeiter Wissen und interessante Fakten, etwa zum Rudelleben der Wölfe.

Stockbrot backen im Wildparadies Tripsdrill

Stockbrot backen am offenen Feuer: Ein Erlebnis für Kinder

Besonderes Programm während der Tierweihnacht

An allen Sonntagen vor Heilig Abend ludt das Wildparadies Tripsdrill auch 2014 wieder zur Tierweihnacht ein. Zum regulären Eintrittspreis wurde zusätzlich zum normalen Angebot des Wildparks auch ein weihnachtliches Sonderprogramm präsentiert.

Mittags ging das Treiben rund um die „Wildsau-Schenke“ los – mitten im Wald, im Herzen des Wildparadies. Ab 12 Uhr konnten sich Kinder an Bastelaktionen beteiligen oder sich beim „Lebkuchen-Schnappen“ versuchen. Zur Stärkung wurden einige (Heiß-)Getränke und Snacks angeboten, zum Teil auch zum Selbstgrillen oder -backen. Um Würstchen und Stockbrot zubereiten zu können, waren großzügig Feuerstellen verteilt. Besonders bei Kindern kam das Erlebnis am offenen Feuer sehr gut an.

Tierweihnacht Wildsau-Schenke Wildparadies Tripsdrill

Herzliche Atmosphäre rund um die Wildsau-Schenke bei der Tierweihnacht im Wildparadies Tripsdrill

Um 13:30 Uhr setzte der besinnliche Teil der Veranstaltung ein. An jedem Termin hielt ein anderer Pfarrer aus der Region einen Gottesdienst im Wald, der von örtlichen Musikvereinen und Posaunenchören begleitet wurde. Anschließend ging man wieder zum regulären Programm des Wildparadies über – die Fütterung der Tiere und die Flugschau der Greifvögel standen an.

Der Tag wurde mit dem Highlight für Kinder abgeschlossen: Nikolaus und seine Gehilfen sowie das Christkind kamen auf der Kutsche herbei, um kleine Geschenke an alle jungen Besucher zu verteilen. Der Andrang hierbei war gewaltig und Knecht Ruprecht und Co. hatten alle Hände voll zu tun, jedem Kind ein Präsent zu überreichen.

Nikolaus bei der Tierweihnacht in Tripsdrill

Nikolaus mischte sich mit unter die Besucher und verteilte am Ende Geschenke an die Kinder.

Die Tierweihnacht in Tripsdrill war 2014 eine willkommene Abwechslung zum Trubel der Vorweihnachtszeit und ist besonders für Familien mit Kindern zu empfehlen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *