Tivoli Gardens Kopenhagen baut 45 Meter hohen Turm mit 3-in-1-Attraktion für 2016

Anzeige
Tivoli Kopenhagen bei Nacht
Bildquelle: Tivoli Gardens Kopenhagen

Im Tivoli Gradens Kopenhagen entsteht als Neuheit 2016 ein 45 Meter hoher Turm mit drei neuen Attraktionen. Für Kinder wird ein Mini-Autoscooter geboten, ältere Besucher dürfen sich auf eine Hybrid-Version des Condor-Fahrgeschäfts von HUSS freuen.

Anzeige

„Fatamorgana“ soll der 45 Meter hohe, orientalisch thematisierte Turm heißen, der als Neuheit 2016 in Tivoli Gardens Kopenhagen gebaut wird. Der dänische Freizeitpark investiert rund 6,7 Millionen Euro in den Turm, der zwei neue Attraktionen und insgesamt drei verschiedene Fahrerfahrungen bieten wird.

Für Kinder wird im untersten Bereich des Turms ein Mini-Autoscooter geboten. Ältere Besucher werden in eine neue Version des Fahrgeschäftstyps Condor des Herstellers HUSS einsteigen dürfen.

Condor-Fahrgeschäfte waren einst beliebt in Freizeitparks, verschwanden in den letzten Jahren aber immer mehr. Kürzlich stellte Hersteller HUSS eine neue Version seines Fahrgeschäfts vor, das auch in einer Kombination mit neuen Gondeln angeboten wird. Dabei sitzen Fahrgäste an zwei Gondelkränzen mit Blick nach außen gerichtet, ohne Boden unter den Füßen – ähnlich einem Free Fall-Tower. Die beiden übrigen Gondelkränze bieten die bekannten schwingenden Gondeln zum hineinsetzen.

Condor 2GH-Kombination

Die Hybrid-Version des Condors findet 2016 ihren Weg nach Tivoli Gardens Kopenhagen. (Foto: HUSS Rides)

Einen solchen neuen Hybriden des Condors wird sich Tivoli Gardens Kopenhagen leisten und als Neuheit 2016 im Turm „Fatamorgana“ präsentieren.

Die Eröffnung der 3-in-1-Attraktion ist für April 2016 geplant. Konzeptgrafiken will Tivoli noch in diesem Jahr veröffentlichen.

Schlagworte: , ,

Tivoli Kopenhagen

Foto: Tivoli Kopenhagen

Der Freizeitpark Tivoli Kopenhagen befindet sich mitten in der dänischen Hauptstadt. Der zweitälteste Vergnügungspark der Welt setzt auf eine bunte Mischung aus Attraktionen und einem vielfältigen Kulturprogramm. » Infos

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *