Tivoli World wird für 300 Millionen Euro modernisiert: Park erhält 43 neue Attraktionen und angrenzendes Freizeitcenter

Anzeige
Tivoli World Málaga - Tivoli Dragón
Bildquelle: Tivoli World Málaga

Der spanische Freizeitpark Tivoli World an der Costa del Sol soll umfangreichen Modernisierungsarbeiten unterzogen werden. Insgesamt sollen 43 neue Attraktionen entstehen. Die Kosten hierfür belaufen sich auf rund 300 Millionen Euro.

Anzeige

Der Parkeigentümer – die spanische Firma Trémon – sieht vor, den Freizeitpark Tivoli World in Benalmadena umfangreich zu modernisieren. Hierzu soll der Park 43 neue Attraktionen erhalten. Zudem plant Trémon, eine östlich an den Park angrenzende Fläche zu erschließen und zum Kauf- und Freizeitcenter auszubauen. Die Gesamtinvestition beträgt 300 Millionen Euro. Das Projekt soll innerhalb von zwei Jahren realisiert werden.

Wie die spanische Zeitung The Olive Press berichtet, soll das neue Areal insgesamt 152.000 Quadratmeter groß sein und sowohl Gärten als auch einen Parkplatz umfassen, der Platz für rund 2.000 Autos bietet. Zudem sollen ein Großmarkt, ein Kino, eine Konzerthalle sowie Büroräume und ein Hotel entstehen.

Im Park selbst sollen nach Angaben von The Olive Press 43 neue Attraktionen errichtet werden. Unter anderem sollen ein Bereich für extreme Stunt-Shows, ein kleiner Formel 1-Rundparcours sowie eine Attraktion entstehen, die eine Expedition zum Mount Everest thematisiert.

Durch die Rundumerneuerung erhofft sich Trémon laut The Olive Press, dass mehr Besucher in die spanische Küstenstadt kommen und diese letztlich von den höheren Steuereinnahmen profitiert. Außerdem sollen neue Jobs in der Region entstehen und damit der Arbeitslosigkeit in Spanien entgegenwirken: An den Bauarbeiten sollen 1.600 Arbeiter mitwirken, nach der Fertigstellung soll es insgesamt sogar 3.300 neue Jobs geben.

Allerdings gibt es noch einige Hürden, die Trémon für sein ambitioniertes Vorhaben überwinden muss. Denn zwischen dem ehemaligen Parkeigentümer Rafael Gomez und Trémon gibt es nach Angaben von The Olive Press Spannungen, die vor der Modernisierung gelöst werden müssen. Nach Gomez ist der Verkauf von Tivoli World an Trémon im Jahr 2007 nie komplett abgeschlossen worden, sodass es zu einem Gerichtsprozess kam. Die Einigung sieht bisher vor, dass der Park zwar Trémon gehört, aber das Parkmanagement obliegt Rafael Gomez.

Bei Tivoli World handelt es sich um einen im Jahr 1972 eröffneten Freizeitpark, der über 40 Attraktionen für jede Altersklasse sowie spektakuläre Shows in traumhafter Urlaubskulisse bietet.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *