Todesfall auf der höchsten Wasserrutsche der Welt: Junge stirbt im Wasserpark Schlitterbahn in Kansas

Anzeige
Verrückt Schlitterbahn
Bildquelle: Schlitterbahn Waterparks & Resorts

Ein tragischer Todesfall ereignete sich am Sonntag im amerikanischen Wasserpark Schlitterbahn in Kansas. In der Wasserrutsche „Verrückt“ kam ein 10-jähriger Junge ums Leben. Die genauen Unfallursachen werden derzeit noch ermittelt.

Anzeige

Nach einem tragischen Unfall auf einer Wasserrutsche im amerikanischen Wasserpark Schlitterbahn ist am gestrigen Sonntag ein 10-jähriger Junge ums Leben gekommen. Bei „Verrückt“, so der Name der Attraktion, handelt es sich um die höchste Wasserrutsche der Welt, die mit ihren mehr als 51 Metern sogar die Niagarafälle übersteigt. Wie genau es zum Unfall kommen konnte, wird derzeit noch ermittelt.

Schweren Herzens müssen wir bekannt geben, dass ein kleiner Junge heute Nachmittag auf Verrückt gestorben ist,“ berichtete Winter Prosapio, eine Sprecherin des Parks, in einem Statement am Sonntag. „Weil die Sicherheit bei uns oberste Priorität hat, haben wir den Kansas City Park heute und am Montag sowie die Attraktion vorerst geschlossen und werden eine umfassende Untersuchung anstellen. Unsere Gedanken und Gebete liegen während dieser schweren Zeit bei der Familie.

Beim Unfallopfer handelt es sich um den 10-jährigen Caleb Thomas Schwab, den Sohn eines örtlichen Politikers und Mitglieds des Repräsentantenhauses in Kansas, der sich mit seiner Familie an die Öffentlichkeit wandte: „Michele und ich möchten den Gemeinschaften in Olathe und Kansas City und all unseren Freunden und unserer Familie für ihre zahlreiche Unterstützung und ihr Mitgefühl in Bezug auf den plötzlichen Verlust unseres Sohnes Caleb Thomas Schwab danken. Vom Tag seiner Geburt an hat er unserer Familie und allen Menschen, mit denen er in Berührung kam, grenzenlose Freude bereitet.

Verrückt Schlitterbahn Kurs

Strenge Sicherheitsvorschriften: Wer „Verrückt“ rutschen möchte, muss mindestens 137 cm groß sein. (Foto: Schlitterbahn Waterparks & Resorts)

Fahrgäste müssen für eine Rutschpartie auf „Verrückt“ mindestens 137 cm groß sein. Ob Caleb diesen Anforderungen entsprach, ist bisher genauso wenig bekannt wie weitere Details zum genauen Unfallhergang. Sobald Näheres zu den Ursachen für den tragischen Unfall bekannt gegeben wird, erfahrt ihr es auf Parkerlebnis.

Unsere Anteilnahme gilt dem Opfer und seiner Familie.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *