Toverland zu Halloween: 2017 mit „Screaming Swamp“, „Defeated“ und mehr – Ein Einblick

Anzeige
Frozen Fears im Toverland
Bildquelle: Timur Dag, Parkerlebnis.de

Das Toverland lädt an ausgewählten Tagen im Oktober zu seinem Halloween-Event ein. Wir zeigen, welche Grusel- und Horror-Attraktionen bei der Veranstaltung im Toverland warten.

Anzeige

Vier Mazes, drei Scare-Zones und zusätzliche Aktionen – das bietet das Toverland bei seinem diesjährigen Halloween-Event. 2017 findet es noch am Es findet es noch am 27. und 28. Oktober statt.

Wir geben einen Überblick, auf welche Neuheiten und Überraschungen sich Besucher zu Halloween 2017 im Toverland freuen dürfen.

Halloween-Attraktionen im Toverland im Überblick

Screaming Swamp

Eine Reise durch einen Sumpf – das verspricht „Screaming Swamp“. Die diesjährige Neuheit entstand in der Event-Location „Mystique“ und ersetzt den Vorgänger „Whispering Woods“. Mit verbundenen Augen und aufgesetzten Kopfhörern begibt man sich in das Ungewisse, bei der Orientierungslosigkeit an der Tagesordnung steht. Einzig und allein ein Seil leitet den Weg. Gelungenes Sound-Design und außergewöhnliche Erschreck-Momente erzeugen eine einzigartige und äußerst gelungene Atmosphäre. Mehr zu „Screaming Swamp“ erfahrt ihr in unserem separaten Artikel zur Neuheit.

Defeated

Im neuen Horror-Labyrinth „Defeated“ trifft man nicht nur die Gewinner, sondern auch die Geschlagenen und Gefallenen des trojanischen Kriegs, die von den Toten auferstanden sind.

Troy im Toverland im dunklen

Aus „Defeated“ ist die Holzachterbahn „Troy“ gut sichtbar. (Foto: Timur Dag, Parkerlebnis.de)

Mit einer soliden Durchlaufzeit und gut gekleideten und geschminkten Darstellern ist dieses Horror-Labyrinth eine gelungene Attraktion, bei allerdings noch Potential für ein besseres Erlebnis gegeben ist. Die Maze befindet sich in einem Teil der Warteschlange der Holzachterbahn „Troy“ und weist außerordentlich gute Thematisierung auf. Auch an Nebel wird nicht gespart: Fast überall sind dichte Nebelschwaden vorzufinden, welche die Atmosphäre zusammen mit der musikalischen Untermalung ausmachen. Dennoch könnten mehr Darsteller in der Attraktion eingebracht werden. Auch die Wegführung ist teilweise zu offen, sodass man aus der Entfernung eine vorauslaufende Besuchergruppe erblicken kann.

Villa Phobia

Tagsüber heißt es „Villa Fiasko“ – ab 19 Uhr wird aus dem beliebten Fun-House schließlich die Maze „Villa Phobia“. In der neuen Grusel-Attraktion hat sich eine seltene Villaspinne niedergelassen, dessen Männchen auf mysteriöse Weise verschwunden ist.

Villa Phobia im Toverland

Die Fassade von „Villa Phobia“ wurde dem Spinnen-Thema angepasst. (Foto: Timur Dag, Parkerlebnis.de)

Während des Betriebs der Grusel-Attraktion sind alle Fun-House-Elemente, also wackelnde Böden und Treppen, drehende Plattformen oder Fließbänder, nicht in Betrieb. Die Horror-Attraktion bietet einige solide Erschreck-Momente. Auch die Thematisierung ist – obwohl täglich nur eine Stunde Umbauzeit vorhanden ist – recht aufwendig. Leider kommt es oftmals zu Rückstaus in dem Horror-Labyrinth, was der Atmosphäre ziemlich schadet.

Labyrinth of Hell

Das „Labyrinth of Hell“ ist, genauso wie „Defeated“, ein Outdoor-Horror-Labyrinth. Die Darsteller befinden sich in engen Gängen, welche nur durch Hecken begrenzt sind.

"Labyrinth of Hell" im Toverland

Vogelscheuchen zieren die Wege im „Labyrinth of Hell“. (Foto: Timur Dag, Parkerlebnis.de)

Eine sehr lange Durchlaufzeit sorgt mit einer düsteren und treibenden Musik für eine gelungene Atmosphäre. Die Darsteller können ebenfalls durch gute Kostüme und ordentliche Erschreck-Momente überzeugen. Insgesamt eine überzeugende Halloween-Attraktion.

Fiesta de Los Muertos

Eine mordsmäßige Party gibt es in der Scare-Zone „Fiesta de Los Muertos“. Überzeugende Darsteller tanzen ausgelassen zu elektronischer Musik eines Live-DJs, die zusammen mit geschmückten Altären und Särgen eine außergewöhnliche Atmosphäre erzeugt, welche sich gut mit einem Festival vergleichen lässt.

Darsteller Fiesta de Los Muertos im Toverland

An geschmückten Altären werden auch makabere Rituale durchgeführt. (Foto: Timur Dag, Parkerlebnis.de)

Diese Scare-Zone befindet sich im Themenbereich „Magische Vallei“ auf dem „Katara Plaza“, welcher sich zwischen der Achterbahn „Dwervelwind“ und dem Themenbereich „Magic Forest“ befindet. Dort befindet sich ebenfalls die Wassershow „Katara – Fountain of Magic“, welche mehrmals am Abend stattfindet.

Frozen Fears

In „Frozen Fears“ gibt es kein Entkommen: Die Menschen sind im Eis eingefroren und nun in der Kälte gefangen. Der Eiskönig und die Eiskönigin herrschen über ihre Untertanen, welche zusammen mit den Besuchern, im Eis eingeschlossen sind.

Landschaft in Frozen Fears im Toverland

Durch die malerischen Landschaften entsteht eine gelungene Atmosphäre. (Foto: Timur Dag, Parkerlebnis.de)

Ein beispielloses Setting gepaart mit passenden Kostümen der Darsteller und der generellen Schönheit der Umgebung machen diesen Themenbereich allein visuell einzigartig. Auch das Sound-Design ist sagenhaft und trifft die generelle Atmosphäre sehr gut, welche ebenso durch Nebel und Licht unterstützt wird.

DesTroy

Aus „Troy“ wird „DesTroy“. In der „Troy Area“ befindet sich diese Scare-Zone und sie hat es in sich: Griechische Krieger aus vergangenen Zeiten treiben ihr Unwesen in diesem Parkbereich – und dort wird die Macht des Bösen erneut entfacht, der trojanische Krieg erwacht wieder zum Leben.

Darsteller in Scare-Zone "DesTroy" im Toverland

In „DesTroy“ erwachen die gefallenen Soldaten vom Trojanischen Krieg wieder zum Leben. (Foto: Timur Dag, Parkerlebnis.de)

DesTroy im Toverland

„DesTroy“ befindet sich in der „Troy Area“. (Foto: Timur Dag, Parkerlebnis.de)

Die Kostüme der Darsteller sind äußerst gelungen und orientieren sich am Aussehen von Soldaten in der Antike. Wie bereits in den anderen Scare-Zones, herrscht auch hier eine gelungene Atmosphäre, welche ebenfalls durch die Beleuchtung, Musik und Kostüme der Darsteller erzeugt wird.

Happy Halloween

Auch für Kinder bietet das Toverland ein Sonderprogramm zu Halloween: „Happy Halloween“ heißt es und beinhaltet eine Show und verschiedene Sonderaktivitäten.

"Happy Halloweenshow" im Toverland

In der „Happy Halloween-Show“ ist mit Tanz und Gesang speziell an Kinder gerichtet. (Foto: Timur Dag, Parkerlebnis.de)

Speziell für Kinder findet die „Happy Halloween-Show“ drei Mal täglich im Themenbereich „Land van Toos“ statt. Ebenso können sich Kinder schminken und sich Glitzer-Tattoos auftragen lassen.

Ein großes Problem, welches das gesamte Event betrifft, ist die fehlende Altersfreigabe bei den Horror-Labyrinthen. Es ist keine Seltenheit, dass man stark verängstigte oder weinende Kinder in den Horror-Attraktionen sieht, die für ihr Alter unangemessen sind.

Das eigentliche Event beginnt erst um 19 Uhr – dann, wenn die Mazes öffnen und die Scare-Zones mit Darstellern gefüllt werden. Um 18:45 Uhr beginnt allerdings eine Parade auf einem Weg in der Nähe der Horror-Attraktion „Labyrinth of Hell“, bei der alle Darsteller des Events beteiligt sind. Zuvor herrscht normaler Parkbetrieb, bei dem alle Attraktionen geöffnet sind.

Das Event findet in diesem Jahr an acht Event-Tagen statt: am 13., 14., 18., 19., 20., 21., 27. und 28. Oktober.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 26,00 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *