Toverland zu Halloween 2016 mit neuer Grusel-Erfahrung: Mit verbundenen Augen durch den Wald!

Anzeige
Toverland Halloween-Nights Erschrecker
Bildquelle: Toverland

Auch 2016 lädt das niederländische Toverland an acht Abenden wieder zu seinen Halloween-Nights ein. Unter den vier neuen Scare-Zones befinden sich auch die „Whispering Woods“, die Mutige mit verbundenen Augen und Kopfhörern erleben.

Anzeige

Am 21., 22., 23., 26., 27., 28., 29. und 30. Oktober bricht ein düsterer Fluch über dem Freizeitpark Toverland aus. Von 19 Uhr bis 23 Uhr wird der Park von allerlei furchteinflößenden Figuren eingenommen. Dabei wird es in diesem Jahr so viele Erschrecker wie nie zuvor geben. Insgesamt über 70 Angst einjagende Wesen, die nur eine Aufgabe haben: allen Gästen des Freizeitparks einen zu erschrecken. Einige der Charakter sind ausgebrochen und schleichen durch den Park, damit die Besucher nicht mehr wissen wo sie noch sicher sind.

Mit verbundenen Augen im Wald

Während der Halloween-Nights wird das Toverland in acht Scare-Zonen aufgeteilt, die alle ein eigenes Thema, spannende Beleuchtung und Musik haben. In diesem Jahr mit vier völlig neuen Zonen, aber auch alle bekannten Bereiche haben ein gruseliges Upgrade bekommen.

Eine einzigartige Scare-Zone von der anderen Sorte ist die der „Whispering Woods“. Die Gäste betreten diese Zone mit verbundenen Augen und mit Kopfhörern mit 3D-Geräuscheffekten. Die Dunkelheit überfällt die Besucher in dem unheilvollen Wald. Man sieht nichts und ist völlig auf die anderen Sinne angewiesen. „Glaubst du, dass jemand an dir vorbei gerannt ist? Oder war es nur Einbildung?“

Bestimme deine eigene Angst

Speziell für die Angsthasen, die daran zweifeln, ob die Halloween-Nights etwas für sie ist, gibt es eine magische Rettung: den „Halloween-Zauberstab“. Wird es Besuchern etwas zu viel, können sie den Zauberstab vor sich halten – das Licht geht an und die Monster suchen sich ein anderes Opfer.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *