Tripsdrill komplettiert „Karle Kolbenfresser“-Themenbereich: „Heißer Ofen“ als Neuheit 2016 eröffnet

Anzeige
Heißer Ofen im Erlebnispark Tripsdrill
Bildquelle: Thomas Frank, Parkerlebnis.de

Der Erlebnispark Tripsdrill hat den „Heißen Ofen“ eröffnet. Das interaktive Rundfahrgeschäft komplettiert den Themenbereich zum fiktiven Tüftler „Karle Kolbenfresser“, dessen Grundstein 2013 mit der Eröffnung der Katapult-Achterbahn „Karacho“ gelegt wurde.

Anzeige

Bereits seit 2013 lädt „Karacho“ im Erlebnispark Tripsdrill ein. Die Katapult-Achterbahn war der erste Teil eines Themenbereichs, der sich rund um den fiktiven Erfinder und Tüftler „Karle Kolbenfresser“ dreht. Mit der Eröffnung der neuen Attraktion „Heißer Ofen“ wurde dieser Bereich nun komplettiert.

Beim „Heißen Ofen“ handelt es sich um ein interaktives Rundfahrgeschäft, das – im Gegensatz zu „Karacho“ nebenan – auch schon den jüngsten Besuchern eine Mitfahrt ermöglicht. In Begleitung eines Erwachsenen dürfen bereits Kinder ab einem Alter von drei Jahren und einer Körpergröße von mindestens 0,90 Meter mitfahren. Eine Fahrt alleine dürfen alle Besucher unternehmen, die mindestens acht Jahre alt und 1,20 Meter groß sind.

Karle Kolbenfresser auf "Heißer Ofen"

„Karle Kolbenfresser“ (links) lies sich die erste Fahrt auf „seiner“ Erfindung nicht nehmen. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Doch auch wenn die jüngeren Besucher eine Begleitung benötigen, dürfen sie sich ganz groß fühlen, wenn sie vor dem Lenkrad ihres „Heißen Ofen“ Platz nehmen und ihre erwachsene Begleitung in den Beiwagen verweisen. Wer am Lenkrad der eines alten Motorradgespanns nachempfundenen Gondeln sitzt, hat die Möglichkeit, die Intensität der Fahrt individuell zu steuern. Durch Betätigen des Handgases am Lenker können die Gondeln zur Seite geneigt werden – auf bis zu 3,3 Meter über den Boden mit 80 Grad Neigung.

Bis zu 16 Personen finden pro Fahrt in der Attraktion vom Typ „Mini Apollo“ des italienischen Herstellers Technical Park Platz. Es ist die erste Auslieferung dieses Fahrgeschäfts in Deutschland. Wie der „Heiße Ofen“ aus Sicht eines Fahrgastes aussieht, haben wir im Mitfahr-Video aus der OnRide-Perspektive festgehalten:

Für authentisches Motorrad-Feeling sorgen Motorengeräusche, die bei Betätigung des Handgases aus Lautsprechern in der jeweiligen Gondel ertönen. Beifahrer haben auch die Möglichkeit zur Interaktion: Im Beiwagen befindet sich ein Knopf zum Hupen. Lediglich die Geschwindigkeit von knapp über 50 km/h, mit der die Gondeln um den Hauptarm schwingen, lässt sich natürlich nicht beeinflussen.

Thematisch knüpft der „Heiße Ofen“ nahtlos an das Fabrikgebäude von „Karle Kolbenfresser“ an, das bereits zum Saisonstart 2016 fertig thematisiert präsentiert wurde. Neben dem Ausgangsbereich von „Karacho“ durch einen Souvenirshop wird das Gebäude auch für das Restaurant „Zur Werksküche“ mit typisch schwäbischen Speisen und, im Obergeschoss, für die Tagungsmöglichkeit „Tüftlerstätte“ für bis zu 120 Personen genutzt.

Erlebnispark Tripsdrill - Karle Kolbenfresser-Themenbereich

Das Fabrikgebäude „Karle Kolbenfresser & Sohn“ ist der Mittelpunkt des Themenbereichs. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Das Fabrikgebäude „Karle Kolbenfresser & Sohn“ weist die vom Erlebnispark Tripsdrill bekannte Detailverliebtheit und Originalität auf. Während das Mauerwerk rund 22.000 Klinkersteine schmücken, fühlen sich Besucher im Inneren tatsächlich wie in der Werkstatt eines ambitionierten Erfinders. Das wird vor allem im Wartebereich von „Karacho“ deutlich, der bereits seit dem letzten Jahr durch das Heim von „Karle Kolbenfresser“ führt.

Der „Heiße Ofen“ ist nicht weniger detailreich gestaltet. Das Design ist ein Unikat, das der Erlebnispark Tripsdrill in Zusammenarbeit mit dem Hersteller Technical Park entwickelt hat. Besonders markant ist der elf Meter hohe, qualmende Schornstein; um das Fahrgeschäft herum stehen Tankstellen-Utensilien und ein echtes altes Motorrad und die Gondeln selbst sind mit Details wie Gepäcktaschen, KFZ-Kennzeichen mit Anspielung auf die Geschichte des Parks, TÜV-Plaketten und Speichenfelgen ausgestattet.

Heißer Ofen in Tripsdrill - Gesamtansicht

Der Schornstein von „Heißer Ofen“ dreht sich ebenfalls während der Fahrt. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Die Neuheit der Saison 2016 im Erlebnispark Tripsdrill ist ab sofort geöffnet.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 26,80 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *