Zwei Züge kollidiert: Schwerer Unfall bei Achterbahn „The Smiler“ in Alton Towers

Anzeige
The Smiler in Alton Towers
Bildquelle: Alton Towers

Bei einem Unfall der Achterbahn „The Smiler“ im englischen Freizeitpark Alton Towers wurden vier Menschen schwer verletzt. Zwei Züge der Achterbahn prallten aufeinander.

Anzeige

In dem Freizeitpark Alton Towers in England ereignete sich am Nachmittag des 2. Juni 2015 ein Unfall auf der Achterbahn „The Smiler“. Zwei Züge der Achterbahn kollidierten. Einer der Züge war mit 16 Fahrgästen voll besetzt, der andere Zug war leer. Alle Fahrgäste wurden verletzt, vier davon davon schwer.

Merlin Entertainments, Betreiber von Alton Towers, bestätigte den Unfall, machte allerdings bisher keine Angabe zum Hergang.

Augenzeugen berichten Britischen Medien gegenüber, dass die Achterbahn vor dem Unfall bereits eine Störung aufwies. Deshalb soll ein Zug ohne Fahrgäste für eine Testfahrt auf die Strecke gegangen sein, blieb jedoch anscheinend liegen. So soll es zur Kollision mit dem nächsten bemannten Zug gekommen sein.

Normalerweise verfügen alle Achterbahnen über eine Reihe von Sensoren und Blockierzonen, um derartige Vorfälle zu verhindern. Warum das automatische Sicherheitssystem bei „The Smiler“ anscheinend nicht eingriff, werden Untersuchungen zeigen müssen.

„The Smiler“ wurde 2013 als weltweit erste Achterbahn mit 14 Überschlägen eröffnet. Hersteller der Achterbahn ist Gerstlauer aus Deutschland.

Sobald es nähere und gesicherte Informationen zur Unfallursache und dem Hergang gibt werden wir darüber berichten.

Alton Towers gab bekannt, aufgrund des Vorfalls den Park am morgigen Mittwoch, den 3. Juni, nicht zu öffnen. Wer bereits Ticket gekauft hat, erhält wahlweise sein Geld zurück oder kann seine Eintrittskarten auf einen anderen Besuchstag datieren lassen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *