Sitzreihe abgefallen: Ein Toter und mehrere Verletzte bei Unfall auf Kirmes-Fahrgeschäft

Anzeige
Unfall Ohio Kirmes KMG Afterburner Fahrgeschäft Holland Niederlande
Bildquelle: Screenshot YouTube, WarrenOhio417

Bei einem Unfall auf der Ohio State Fair im US-Bundesstaat Ohio kam eine Person ums Leben, sieben weitere Menschen wurden verletzt. Bei einer drehenden Riesenschaukel vom Typ Afterburner des niederländischen Herstellers KMG löste sich während der Fahrt eine Sitzreihe.

Anzeige

Im US-Bundestaat Ohio ereignete sich am ersten Veranstaltungstag der Ohio State Fair, einem großen Jahrmarkt in Columbus im US-Bundestaat Ohio, ein tödlicher Unfall. Während der Fahrt der Riesenschaukel „Fire Ball“ löste sich am Mittwoch, den 26. Juli 2017, eine Sitzreihe. Einige Fahrgäste wurden aus ihren Sitzen geschleudert.

Eine Person kam bei dem Unfall ums Leben, sieben weitere sind US-Medien zufolge verletzt worden.

Warnung: Explizites Videomaterial!

Bei dem Fahrgeschäft handelt es sich um eine Attraktion des Typs Afterburner des niederländischen Herstellers KMG. Es schaukelt Fahrgäste an einem langen Hauptarm um bis zu 120 Grad auf rund 20 Meter Höhe. Der Gondelkratz mit sechs Sitzreihen á vier Personen rotiert während der Fahrt. „Fire Ball“ gehört zum Attraktions-Angebot des reisenden Fahrgeschäfte-Betreibers Amusements of America.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist bislang unklar. „Wir sammeln derzeit Informationen über den Unfall und untersuchen die Ursache und die Umstände des Unfalls“, so der Hersteller. Er hält Schausteller an, Fahrgeschäfte dieses Typs bis auf Weiteres nicht in Betrieb zu nehmen. Auch auf deutschen Volksfesten sind KMG Afterburner-Fahrgeschäfte unterwegs, etwa unter den Namen „Free Style“, „Hip Hop Fly“ oder „G-Force“.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schlagworte:

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *