Unfall in Mt. Olympus Resort: Junge stirbt nach Fall von Wasserrutsche in geschlossenem Wasserpark

Anzeige
Mt Olympus Wasserpark Freizeitpark Luftaufnahme
Bildquelle: Mt. Olympus

Im Wasser- und Freizeitpark Mt. Olympus ereignete sich ein tödlicher Unfall. Ein Junge starb beim Fall von einer Wasserrutsche. Der Wasserpark befindet sich derzeit in der Winterpause und ist geschlossen.

Anzeige

In Mt. Olympus, einem Wasser- und Freizeitpark im US-Bundesstaat Wisconsin, ereignete sich in der Nacht vom 21. auf den 22. Dezember 2016 ein tödlicher Unfall. Wie amerikanische Medien unter Berufung auf die örtliche Polizei melden, starb ein Junge, nachdem er von einer Wasserrutsche fiel.

Der Wasserpark von Mt. Olympus befindet sich derzeit in der Winterpause und ist eigentlich geschlossen. Das Todesopfer und zwei weitere Personen sollen sich Zugang verschafft haben und einen der Rutschentürme bestiegen haben. Der verunglückte Junge soll versucht haben, hinunterzurutschen, jedoch im Schnee stecken geblieben sein. Beim Versuch sich zu befreien soll er knapp elf Meter in die Tiefe gestürzt sein.

Wiederbelebungsversuche der Sanitäter seien erfolglos gewesen und schon vor Ort musste der Tod des Jungen festgestellt werden.

Der verunglückte Junge war mit seiner Familie Gast in einem der Hotels des Freizeit-Resorts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *