Virtual Reality Coaster – Europa-Park präsentiert neue Art des Achterbahnfahrens

Anzeige
VR Coaster Test auf blue fire
Bildquelle: VR Coaster GmbH & Co KG

Der Europa-Park hat in Zusammenarbeit mit VR Coaster erste Konzepte für animierte „Virtual Reality“-Filme während Achterbahnfahrten veröffentlicht.

Anzeige

Eine einzigartige neue Erfahrung für alle Achterbahnen-Fans: Der Europa-Park arbeitet mit Virtual Reality Coaster an der Umsetzung einer simulierten Achterbahnfahrt, die man per „Virtual Reality“-Brille angezeigt bekommt, während man sich tatsächlich auf einer Achterbahn befindet.

Das Konzept dahinter scheint simpel: Man leiht sich ein Virtual Reality Headset aus bzw. bringt sein eigenes mit, wählt die Achterbahn aus und lässt die Technik den Rest machen. Denn während der Fahrt werden Bild, Bewegungen und Interaktionen automatisch durch das Headset synchronisiert.

Hier ein erstes Video aus dem Europa-Park:

In aller Munde sind Virtual Reality Brillen wie Oculus Rift und Microsoft Hololens. Grundsätzlich handelt es sich bei allen Geräten um Bildschirme, welche einen speziell optimierten Film darstellen, der auf die Bewegungen des Kopfes interaktiv reagiert und somit ein einzigartiges Ergebnis bietet.

Entstanden ist das Konzept für Virtual Reality in Freizeitparks durch eine Zusammenarbeit der Fachhochschule Kaiserslautern und dem Fahrgeschäfte- und Achterbahnhersteller Mack Rides. Erste Tests sollen bereits Anfang 2014 im Europa-Park stattgefunden haben.

Weitere Informationen, sowie eine Galerie mit Impressionen der Tests gibt es auf der offiziellen Webseite.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *