VR Coaster und Sensics stellen RideVR™ vor: Fortschrittliches VR-Headset für Virtual-Reality-Attraktionen

Anzeige
RideVR Headset
Bildquelle: Sensics

Mit den neuen RideVR™-Headsets präsentieren VR Coaster und Sensics fortschrittliche Virtual-Reality-Brillen, die den Betrieb und die Hygiene an Virtual-Reality-Attraktionen in Freizeitparks verbessern sollen.

Anzeige

Um den Fahrbetrieb zu vereinfachen und das Erlebnis der Gäste auf Virtual-Reality-Attraktionen in Freizeitparks zu optimieren, stellen die auf Virtual-Reality-Produkte spezialisierten Firmen VR Coaster und Sensics nun fortschrittliche VR-Brillen vor, die eine neue Generation der immer bekannter werdenden Technologie einläuten sollen.

Ein hoher Wert wird bei den RideVR™-Headsets auf die Hygiene gelegt, die bei älteren Brillen-Modellen durch das tägliche Benutzen von mehreren Parkbesuchern innerhalb kürzester Zeit oft nur mit großem Aufwand zu gewährleisten war. Bei den neuen Brillen sollen hypoallergene Masken zum Einsatz kommen, die von den Bedienern an den Fahrgeschäften in bestimmten Zeitabständen gewechselt und nach einer Reinigung wiederverwendet werden können. Außerdem soll auch die Abfertigung an den Attraktionen erhöht werden. Besucher können die Halterung bereits in der Warteschlange aufsetzen, direkt in der Attraktion wird nur noch der Bildschirm eingesetzt. Bisher waren die VR-Headsets zusammenhängend.

Des Weiteren sollen die RideVR™-Headsets nicht überhitzen können und sind auf keine eingebaute Consumer-Hardware wie beispielsweise Smartphones zur Übertragung des Virtual Reality-Films angewiesen, da sie als eigenständiges Produkt fungieren. Auch bleibt die Verarbeitungseinheit in den Brillen in Betrieb, während die Bediener die Batterien austauschen. Die RideVR™-Headsets bieten eine höhere Bildauflösung von 2880×1600 Pixel.

Six Flags Virtual Reality Coaster New Revolution

Bereits in vielen Freizeitparks möglich: Mit Virtual-Reality-Brillen Achterbahn fahren. (Foto: Six Flags)

Thomas Wagner, CEO von VR Coaster, ist stolz auf die neue Technik: „Unsere Arbeit mit dutzenden Themenparks hat uns genau definieren lassen, was wir an einem guten Headset benötigen. Wir haben in Sensics den perfekten Partner gefunden, um mit uns zusammen an diesem Headset zu arbeiten.“

Weitere Informationen zu den RideVR™-Headsets möchte VR Coaster auf der internationalen Freizeitpark-Messe IAAPA Attractions Expo 2017 vom 14. bis 17. November in Orlando vorstellen.

VR Coaster, Erfinder der Virtual-Reality-Technik auf Achterbahnen, hat bislang mehr als 40 Freizeitparks weltweit mit der Technologie ausstatten können. Auf Fahrgeschäften kombinieren die speziellen Brillen eine virtuelle Welt mit realen Kräften und dem Gefühl der Schwerelosigkeit.

In ausgewählten Freizeitparks sollen die neuen RideVR™-Headsets bereits Anfang 2018 bereitgestellt werden.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *