Walibi Sud-Ouest baut Wasserpark: Große Neuheit zum 25. Jubiläum 2017 angekündigt

Walibi Sud-Ouest Wasser Logo
Bildquelle: Walibi Sud-Ouest

Zum 25. Jubiläum überrascht der französische Freizeitpark Walibi Sud-Ouest seine Besucher mit einem Neubau: Direkt neben der Parkanlage entsteht derzeit ein Wasserpark, der sich insgesamt über fünf Hektar erstreckt. Im Juli 2017 – und damit pünktlich zu sommerlichen Höchsttemperaturen – soll der Wasserpark eröffnet werden.

Nun ist es offiziell: Das 25-jährige Bestehen des Freizeitparks können Gäste im nächsten Jahr im kühlen Nass zelebrieren. Denn aktuell wird auf einer Gesamtfläche von über fünf Hektar, direkt neben dem Gelände von Walibi Sud-Ouest, ein neuer Wasserpark errichtet. Ein Kinder- sowie Wellenbecken und spektakuläre Rutschen zählen zu den Attraktionen des Wasserparks, der sich hauptsächlich an Kinder und Jugendliche richten soll. Wie die französische Tageszeitung „Sud-Ouest“ berichtet, bewegt sich die Investitionssumme zunächst zwischen zwölf und 15 Millionen Euro. Die Eröffnung soll im Juli 2017 stattfinden.

Wie „Sud-Ouest“ berichtet, soll der Großteil der Bauarbeiten im Januar 2017 beginnen. Nach Angaben der französischen Tageszeitung „Le Petit Bleu D’Agen“ hatte der Verwaltungsrat die letzte nötige Genehmigung für das Projekt am 8. Dezember 2016 erteilt. Bei Sylvain Châtain, Geschäftsführer des neuen Wasserparks sowie von Walibi Sud-Ouest, ist die Freude über diese letzte Formalität groß: Gegenüber „Le Petit Bleu D’Agen“ spricht er vom Höhepunkt der harten Arbeit der letzten anderthalb Jahre. Châtain verspricht sich von den neuen Wasserattraktionen noch mehr Touristen: Walibi Sud-Ouest zähle etwa 300.000 Besucher pro Jahr, zusammen mit dem Wasserpark wolle man die halbe Million übertreffen.

Aqualand El Arenal

Der neue Besitzer von Walibi Sud-Ouest, die Aspro Group, betreibt bereits 21 Wasserparks.
(Foto: Aqualand El Arenal)

Der neue Wasserpark, dessen Name noch unbekannt ist, soll als eigenständiger Freizeitpark getrennt von Walibi Sud-Ouest geführt werden. Im Wasserpark sollen daher mindestens 80 neue Arbeitsplätze entstehen. Nach Angaben von „Sud-Ouest“ sollen die Eintrittspreise beider Parks identisch sein – somit würden die Ticketkosten 21,50 Euro beziehungsweise 25 Euro für Kinder beziehungsweise für Erwachsene betragen.

Der Bau eines Wasserparks ist kein Überraschung: Denn die Aspro Group, die seit Anfang 2015 der neue Besitzer von Walibi Sud-Ouest ist (wir berichteten), betreibt bereits 21 Wasserparks – die Mehrzahl in Spanien und Frankreich. Mit dem neuen Wasserpark wolle man aber keineswegs Walibi Sud-Ouest in den Schatten stellen, erklärt Châtain gegenüber „Le Petit Bleu D’Agen“. Vielmehr werde man auch künftig in den Freizeitpark investieren und Renovierungsarbeiten durchführen – etwa am Piratenschiff oder am an der Boomerang-Achterbahn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *