Weiße Löwenbabys im Serengeti-Park: Tierarztcheck und Impfung für seltenen Nachwuchs

Weiße Löwenbaby im Serengeti-Park - Tierarzt
Bildquelle: Serengeti-Park Hodenhagen

Die drei kleinen Weißen Löwenbabys im Serengeti-Park Hodenhagen haben am Dienstag, den 22. November 2016, ihre erste tierärztliche Untersuchung samt Impfung über sich ergehen lassen. Das Ergebnis: Alle drei sind gesund, munter und sehr gut entwickelt!

Die drei seltenen Raubkatzenkinder waren vor zwei Monaten, am 23. September 2016, in Hodenhagen geboren (wir berichteten). Sie sind der erste Wurf von Mutter Bella (2013). Ihr Vater ist der Kater Nelson (2010).

Da es sich um den ersten Wurf von Bella handelt und sich die Jungtiere vom Tag ihrer Geburt an augenscheinlich gesund und munter gezeigt haben, wurde bisher auf eine tierärztliche Untersuchung und jeden menschlichen Direktkontakt verzichtet. „Wir wollen jedes Risiko einer Abstoßung der Kleinen durch ihre Mutter vermeiden. Daher hat die nun fällige Impfung auch unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattgefunden, um die Erstlingsmutter Bella nicht unnötig zu beunruhigen.“, erklärt Mitinhaber und Geschäftsführer des Serengeti-Parks, Dr. Fabrizio Sepe, das Vorgehen.

Damit den Jungtieren durch den menschlichen Kontakt möglichst keine fremden Gerüche anhaften bleiben, haben Serengeti-Tierärztin Julia Bohner und Raubtierpflegerin Eva Koziel vor der Untersuchung ihre Kleidung mit Einstreu aus Bellas Stall eingerieben. „Dass man auch mal intensiv nach Löwenurin riecht, gehört zum Leben als Zootierärztin dazu.“, sagt Bohner mit einem Augenzwinkern.

Serengeti-Park Löwenbaby Impfung

Eine Spritze muss sein. (Foto: Serengeti-Park Hodenhagen)

Bohner hat die kleinen Wilden untersucht, gewogen und gegen Katzenseuche (Panleukopenie) und Katzenschnupfen (Caliciviren & Herpesviren) geimpft. Anschließend wurde allen ein Transponder-Mikrochip unter die Haut gesetzt, um sie individuell unterscheiden zu können. Die Löwenkinder wiegen zwischen 6,5 und 7 Kilogramm und haben sich damit laut Bohner sehr gut entwickelt. Bohner hat bei der Untersuchung auch das bisher noch große Geheimnis der Junglöwen gelüftet: Es handelt sich bei den Dreien eindeutig um Männchen.

Die Tierpfleger gaben den Katern die afrikanischen Namen: Taio (geboren zum glücklich sein), Mojo (der Glücksbringer) und Amari (der Starke).

Mutter Bella hat die Prozedur sichtlich angespannt aus der benachbarten Box beobachtet und ihre Jungen stets im Blick behalten. Ihr Nachwuchs hat sich schon sehr wehrhaft gezeigt und lautstark protestiert. Nachdem Tierärztin und Raubtierpflegerin den Stall verlassen hatten, wurde Bella wieder zu ihren Schützlingen gelassen. Bella hat alle drei sofort abgeleckt und wieder in ihre sichere Obhut genommen.

Weiße Löwenbabys im Serengeti-Park Hodenhagen

Kurz Nach der Geburt: Mutter „Bella“ hütet ihre frisch geborenen Weißen Löwenbabys. (Foto: Serengeti-Park Hodenhagen)

„Wir sind sehr erleichtert, dass der notwendige Eingriff so gut verlaufen ist und Bella ihre Jungen nach wie vor liebevoll umsorgt. Der nächste große Schritt im Leben der Junglöwen wird die Vergesellschaftung mit ihrem Rudel im Frühjahr 2017 sein.“, so Dr. Fabrizio Sepe. Wenn der Serengeti-Park am 01. April 2017 in die neue Saison startet, werden Taio, Mojo und Amari erstmals auch von den Besuchern in ihrem Gehege beobachtet werden können.

Im Serengeti-Park Hodenhagen leben zusammen mit den drei Jungtieren neun Weiße Löwen.

Schlagworte: ,

Schwaben-Park

Foto: Schwaben Park

Tierischer Fahrspaß wird im Schwaben Park geboten: Spannende Tiershows ergänzen die vielfältigen Fahrgeschäfte. Besonders Mutige können sich in der Achterbahn "Force One" anschnallen, die bis zu 85 Stundenkilometer erreicht. » Infos

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *