„Wiener Freifallturm“ im Wiener Prater jetzt eröffnet: 360 Grad-Aussicht über die österreichische Hauptstadt

Anzeige
Wiener Prater Wiener Freifallturm
Bildquelle: Wiener Prater

Hoch hinaus geht es bei einer Fahrt mit der neuen Attraktion im Wiener Prater: Der „Wiener Freifallturm“ befördert seine Fahrgäste in eine luftige Höhe von 80 Metern bevor sie rasant nach unten stürzen.

Anzeige

Das geschichtsträchtige Wahrzeichen Wiens – der Wiener Prater – ist in dieser Saison um einen Thrill-Ride reicher: Seit dem 8. April 2017 hat mit dem „Wiener Freifallturm“ der neue Free-Fall-Tower des innerstädtischen Vergnügungsparks geöffnet. Wer die Reise mit dem „Wiener Freifallturm“ auf 80 Höhenmeter antritt, wird mit einer atemberaubenden 360 Grad-Aussicht über die österreichische Bundeshauptstadt belohnt.

Das historische Riesenrad wirkt gegenüber dem neuen „Wiener Freifallturm“ regelrecht klein, denn der Free-Fall-Tower ragt 15 Meter höher in den Himmel als das fast 150 Jahre alte Riesenrad. Doch die Neuheit ist nicht nur größer: Nach einer langsamen Fahrt nach oben ermöglicht der „Wiener Freifallturm“ den Fahrgästen zudem einen einzigartigen Rundumblick über die Dächer der Stadt, denn die Sitzplattform rotiert. Doch die eindrucksvolle Aussicht können die Passagiere nicht lange genießen: Die bisher so harmlos wirkende Attraktion stürzt mit rasanter Geschwindigkeit in die Tiefe. Erlebt die Fahrt selbst mit diesem OnRide-Video:

Der „Wiener Freifallturm“ ist damit die zweithöchste Attraktion des traditionsreichen Vergnügungsparks. Nur das im Jahr 2010 erbaute Kettenkarussell „Prater Turm“ ragt noch weiter in den Himmel: Mit stolzen 117 Metern ist es das höchste Kettenkarussell Österreichs.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *