Wildlands Zoo Emmen baut Duell-Familienachterbahn: Eröffnung für 2018 geplant

Anzeige
Vekoma Family Boomerang
Bildquelle: Vekoma

Ein wildes Abenteuer erleben die Besucher im Wildlands Zoo Emmen künftig nicht nur dank der tierischen Bewohner, sondern auch mit der ersten Achterbahn des Tierparks. Eine Duell-Familienachterbahn des Typs Family Boomerang vom Hersteller Vekoma soll im nächsten Jahr in den niederländischen Zoo einziehen.

Anzeige

Große Neuigkeiten gibt es aus dem Wildlands Zoo im niederländischen Emmen: Der Tierpark, der seine Besucher die exotischen Bewohner des Dschungels, der Savanne und der Pole aus nächster Nähe erleben lässt, wächst im nächsten Jahr um seine erste Achterbahn. Passend zum breiten Besucherspektrum des Zoos handelt es sich dabei um keinen waghalsigen Thrill-Ride, sondern um eine – nicht weniger spektakuläre – Familienachterbahn in einer Doppel-Ausführung.

Der niederländische Zoo ist bereit für den nächsten Schritt. Bereits Ende letzten Jahres kündigte Parkdirektor Frankwin van Beers gegenüber der regionalen Tageszeitung von Emmen eine neue Attraktion für 2018, spätestens 2019 an. Dass damit eine Achterbahn gemeint sein würde, ahnten wohl die wenigsten – der junge Zoo eröffnete erst im März 2016 erstmals seine Pforten.

Doch nun herrscht Gewissheit: Van Beers hat dem Lokalmedium Coevorden Huis aan Huis verraten, dass im nächsten Jahr die Familienachterbahn des Typs Family Boomerang vom niederländischen Hersteller Vekoma in den Wildlands Zoo Emmen einziehen wird – und zwar in einer Duell-Version: Zwei parallele Strecken können gleichzeitig von jeweils einem Zug befahren werden, sodass Wettrennen zustande kommen können. Die beiden Strecken werden zwar keine Überkopf-Momente erhalten, dafür aber mit dem Rückwärtsgang für familienfreundlichen Nervenkitzel sorgen. Die Züge passieren die Strecke sowohl vor- als auch rückwärts.

Eine Achterbahn des Typs Family Boomerang befindet sich mit „RAIK“ auch im Phantasialand.

Zug von "RAIK" im Phantasialand

Der Coaster „RAIK“ im Phantasialand ist die weltweit längste Achterbahn vom Typ „Family Boomerang“. (Foto: Phantasialand, Schmidt-Löffelhardt GmbH & Co. KG)

Wie Coevorden Huis aan Huis berichtet, soll die Achterbahn-Neuheit in Wildlands Zoo Emmen zwischen dem im Süden des Geländes gelegenen Parkplatz und dem Savannen-Themenbereich des Zoos gebaut werden. Die Baugenehmigung für die Familienachterbahn ist bereits beantragt, ein konkretes Eröffnungsdatum steht zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht fest.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 Kommentar

Wie albern. Einst war der Zoo Emmen einer der besten in Europa, tolle Gehege, große Artenvielfalt, Zuchtprogramme und vor allem viel, viel spannend aufbereitete Information und Edukation. Die Neueröffnung hat bei Zooexpertn nur Kopfschütteln ausgelöst: Mit zig Millionen Aufwand wurden Kulissen gebaut, in denen nun nur noch ein Bruchteil der Tiere zu sehen ist, die Besucher beklagen, dann sie kaum etwas sehen und viele Tiere nur von den „Rides“ aus. Informationsgehalt ist minimal. Und nun soll dieser Flop noch mit einer überhaupt nicht ins Tier-Thema passenden Achterbahn versehen werden? Das soll die Besucherströme bringen, die jetzt schon nicht die Prognose erfüllen? Freizeitparks gibts schon genug in NL. Ein Zoobesuch braucht keine Achterbahn, ebensowenig wie ein Freibad eine Kartbahn braucht, oder ein Kunstmuseum eine Disko. Vor allem, wenn dann noch der Eintrittspreis steigt und man zwangsweise alle „Attraktionen“ mitbezahlt, die man gar nicht wollte.

Antworten