Wildpark Schloss Tambach – Gespräche über Zukunft laufen

Anzeige
Wildpark Schloss Tambach
Anzeige

Im Juni hatten die Verwalter des Wildpark Schloss Tambach – die Familie Graf von Ortenburg – bekanntgegeben, dass der Wildpark zum Ende des Jahres 2014 für Besucher geschlossen wird. Womöglich wird es aber eine Lösung geben, den Park weiter zu betreiben. Derzeit laufen Gespräche über die Zukunft des Wildpark Schloss Tambach.

Weil der Wildpark Schloss Tambach nicht kostendeckend betrieben werden kann, soll er zum Ende des Jahres 2014 für Besucher geschlossen werden. So teilte es die Familie Graf von Ortenburg im Juni mit. Sie verwaltet den Wildpark, der in den letzten Jahren nur rote Zahlen geschrieben haben soll. Die Familie forderte bis Ende Juli 2014 die Erarbeitung eines tragfähigen Konzeptes zum Erhalt des Wildparks. Diese Frist ist ohne Ergebnis abgelaufen, doch wie nun bekannt wurde, laufen derzeit Gespräche über die Zukunft des Wildparks.

Michael Busch, Landrat des Landkreises Coburg, äußerte sich zum aktuellen Stand der Dinge. In einer Facebook-Gruppe, die eigenes zur Rettung des Wildpark Schloss Tambach eingerichtet wurde, schreibt er:

„Die Gespräche zwischen den Beteiligten laufen.“

Die Ergebnisse aus diesen Gesprächen werden für die kommende Woche erwartet. Am Mittwoch, den 8. Oktober um 11 Uhr soll eine Pressekonferenz zur Zukunft des Wildparkk Schloss Tambach abgehalten werden. An dieser sollen sowohl die Gräfin von Ortenburg, der Landrat, die Industrie- und Handelskammer sowie die Initiative teilnehmen.

Bis dahin steht noch in den Sternen, ob uns der Wildpark erhalten bleibt – doch es gibt definitiv Hoffnung.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *