Zoo Basel hat Baubewilligung für Elefantenanlage erhalten

Anzeige
Zoo Basel
Anzeige

Der Zoo Basel hat die Baubewilligung für die neue Elefantenanlage „Tembea“ erhalten. Sofern keine Rekurse gegen den Bauentscheid eingereicht werden, können die Bauarbeiten bereits im Oktober 2013 beginnen. Im Herbst 2016 soll die Anlage eröffnet werden. Die vier Elefantenkühe werden während der gesamten Bauzeit im Zolli bleiben, der Bulle Yoga wird für die Dauer der Bauzeit im Zoo Boras in Schweden untergebracht.

Basel Zoo Elefantenhaus Konzept

Konzept zum Elefantenhaus im Zoo Basel: Auch unterirdisch wird gebaut.

Mit der neuen Anlage wird die Haltung der Elefanten wesentlich verbessert. Mit gut 5’000 Quadratmetern steht ihnen deutlich mehr als die doppelte Fläche zur Verfügung. Das Publikum kann die Elefanten in der Freilaufhalle und auf der naturnah gestalteten Savannenlandschaft beobachten. Dank der neuen Lage des Elefantenhauses am Rande des Zoos können drei grosszügige Aussenanlagen gebaut werden. Sie werden mit unterschiedlichen Bodensubstraten versehen. Felsen, Bauminseln, Totbäume, Suhlen Badebecken und Futterautomaten sorgen für Beschäftigung und Bewegung. Zoodirektor Olivier Pagan freut sich über die am 25. September vom Bauinspektorat eingegangene Bewilligung:

„Jetzt können wir die Projekte Restaurant und Elefantenanlage parallel in Angriff nehmen, das verkürzt die gesamte Bauzeit“.

Sofern keine Rekurse gegen den Bauentscheid eingehen, werden bereits im kommenden Oktober die ersten Baumaschinen auffahren, denn im Jahr 2016 soll die neue Themenanlage ‚Tembea‘ eröffnet werden. Neben Elefanten ist die Haltung von Perlhühnern und Weissstörchen auf den Aussenanlagen und von Ernteameisen und Wanderratten in Gehegen im Haus geplant. Im Heulager und an seinen Wänden werden Schwalben und Seglern Nistgelegenheiten angeboten. Weiter werden Quartiere für Fledermäuse geschaffen. Das Geld für das 28-Millionenprojekt ist zum Teil bereits vorhanden, für die fehlenden acht Millionen werden noch Spender gesucht.

Basel Elefantenanlage Konzept

Konzeptzeichnung nur neuen Elefantenanlage im Zoo Basel

Die Elefantenkühe Maya (18), Rosy (17), Heri (36) und Malayka (41) werden während dem Bau im Zoo Basel bleiben. Der Bulle Yoga (16) wird während der Bauzeit im Zoo Boras in Schweden untergebracht. Der anstehende Neubau wurde einerseits wegen des in die Jahre gekommenen Hauses notwendig; aber auch die neue Haltung der Elefanten ohne direkten Kontakt mit dem Menschen benötigt eine komplett neue Infrastruktur.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schlagworte:

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *