Zoo Osnabrück veranstaltet 2016 erstmals Halloween-Festival mit Horror-Labyrinthen

Anzeige
Halloween Festival 2016 Zoo Osnabrück
Bildquelle: Zoo Osnabrück, Lisa Josef

Drei Horror-Labyrinthe, schaurige Walking-Acts, eine Halloween-Horror-Show sowie eine monsterfreie Zone für Kinder inklusive Kinderschminken, das Basteln von Gespenstern, Zaubershow und vieles mehr erwartet die Besucher im Zoo Osnabrück vier Tage lang beim ersten Halloween-Festival. Ein Horror-Casting für Amateure und Profis findet am 9. Oktober statt.

Anzeige

Zum ersten Mal lädt der Zoo Osnabrück in diesem Jahr zu einem viertägigen Halloween-Festival von Freitag, den 28. Oktober, bis Montag, den 31. Oktober ein. Mit einem vielfältigen Programm entsteht dabei nicht nur im schummrigen „Unterirdischen Zoo“ eine schaurige Unterwelt. Im gesamten, bunt beleuchteten Waldzoo wird der Spuk zu spüren sein: „Wir greifen ganz tief in die Horror-Trick-Kiste, damit den Besuchern regelrecht die Haare zu Berge stehen“, erklärt Ingo Reuther von „Spirit of Poison“ augenzwinkernd. Gemeinsam mit der Show- und Entertainment-Firma veranstaltet der Zoo in diesem Jahr das erste Halloween-Festival. „Bei der Planung haben wir aber Groß und Klein bedacht. Den Kindern bieten wir in der monsterfreien Zone ein gemäßigtes, kinderfreundliches Halloween-Programm“, ergänzt er.

Gänsehaut vorprogrammiert

Erwachsene und Jugendliche können sich unter anderem auf drei Horror-Labyrinthe freuen: den „Wald des Grauens“, das „Labyrinth der Toten“ (beide empfohlen ab 16 Jahren) und die „Clown Zone“ (empfohlen ab circa 12 Jahren). Schaurige Walking-Acts verteilen sich für den zusätzlichen Adrenalinkick im abgetrennten Bereich für große Halloween-Fans. „Besucher sollten sich also darauf gefasst machen, dass hinter jeder Kurve oder hinter jedem Busch ein Monster hervorspringen könnte“, schmunzelt Jennifer Ludwig, Veranstaltungskauffrau im Zoo Osnabrück.

Für die jüngsten Freunde des Spuks gibt es in der Tierwelt „Angkor Wat“ eine monsterfreie Zone. „Dort können sich die kleinen Besucher von einer professionellen Maskenbildnerin gespenstisch schminken lassen oder mit Hexe Fatane Halloween-Gespenster basteln. Außerdem werden Grusel-Vorlesungen im Affenhaus sowie eine Zaubershow von Magier Sven Larsen angeboten“, zählt Ludwig auf.

Als gemeinsamen Abschluss gibt es an jedem Abend des Halloween-Festivals gegen 22:30 Uhr eine große Halloween-Horror-Show auf dem Platz vor dem Haupteingang des Zoos, die sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet ist. „Wir veranstalten zum ersten Mal so ein Halloween-Event und sind froh, die Horror-Profis von Spirit of Poison mit an Bord zu haben. Damit können sich die Besucher auf ein ganz besonderes, stimmungsvolles Halloween-Erlebnis freuen“, ist sich Ludwig sicher.

Neben den Halloween-Highlights geht es aber auch zu den „normalen“ Zoobewohnern: Zoopädagogen erklären auf speziellen Halloween-Führungen die Tierwelt. Damit aus hungrigen Besuchern keine Zombies werden, wird mit einem speziellen Halloween-Menü auch für das leibliche Wohl gesorgt. Für ganz besondere Erinnerungsfotos sorgt der „Fotopoint des Schreckens“, wo als zusätzliche Fotomodels Gruselfiguren warten.

„Der Waldzoo bietet für diese Veranstaltung die optimale Kulisse, schließlich kann es nachts im Wald ganz schön unheimlich sein. Mit den Horror-Labyrinthen, der gruseligen Dekoration und den ‚Erschreckern‘ setzen wir dann noch einen drauf. Das wird ganz sicher eine tolle Veranstaltung. Und da sich der Zoo selbst finanzieren muss, freuen wir uns über jede Extraeinnahme, gerade mit Blick auf die anstehenden Bauprojekte“, meint Andreas Busemann, Geschäftsführer des Zoos Osnabrück.

Horror-Casting für „Erschrecker“ am 9. Oktober

Eine besondere Aktion im Vorfeld des Events ist das Horror-Casting, zu dem alle Halloween-Fans eingeladen sind. Gesucht werden Amateur-„Erschrecker“ sowie Profi-Monster, die während des ersten Halloween-Festivals Zeit und Lust haben, als Walking-Act teilzunehmen und bei den Besuchern in abgesperrten Bereichen für Gänsehaut zu sorgen. Das Casting mit allen genauen Informationen findet am Sonntag, den 09. Oktober 2016, um 13 Uhr im Zoo Osnabrück statt. Treffpunkt ist der Zoo-Haupteingang. Die Castingteilnehmer bringen neben ein wenig Erfahrung am besten auch eigene Kostüme mit. Mindestalter ist 18 Jahre. Eine Anmeldung zum Casting ist nicht notwendig. Interessenten mit Rückfragen zum Horror-Casting schicken bitte eine E-Mail an Max Boberg: boberg@zoo-osnabrueck.de.

Der Zoo bittet darum, dass nur Kinder verkleidet zum Halloween-Festival kommen, da es ansonsten zu Verwechslungen mit den engagierten „Erschreckern“ kommen kann und sich die jungen Besucher zu sehr fürchten könnten.

Eintrittpreise zu Halloween 2016 im Zoo Osnabrück

Der Eintrittspreis für das Halloween-Festival im Zoo Osnabrück entspricht mit 19 Euro pro Erwachsenem und 12 Euro pro Kind den normalen Tagesticket-Preisen. Jahreskartenbesitzer erhalten einen Rabatt von 50 Prozent.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *