Zoo Osnabrück lädt zur digitalen Pokémon-Eiersuche ein: „SafariZOOne Osnabrück 2.0“ von 6. bis 8. April 2017

Anzeige
Zoo Osnabrück Pokémon-Eiersuche 2017 im April
Bildquelle: Zoo Osnabrück, Hanna Rickert

Passend zu Ostern auf digitale Eiersuche im Zoo Osnabrück gehen – das geht beim „SafariZOOne Osnabrück 2.0“-Event vom 6. bis 8. April 2017. Pokémon Go-Spieler können dann nach Kassenschluss für nur 5 Euro in den Zoo, um auf Pokémon-Jagd zu gehen und Pokémon-Eier zu sammeln.

Anzeige

„Zum Jahreswechsel hat es ein Update des beliebten Spiels gegeben und wir wurden immer wieder gefragt, ob wir nicht erneut ein Pokémon-Event veranstalten könnten. Der Bitte sind wir jetzt nachgekommen“, erklärt Max Boberg, Auszubildender zum Veranstaltungskaufmann im Zoo Osnabrück. Von Donnerstag, 6. April, bis Samstag, 8. April, können Pokémon GO-Spieler für nur 5 Euro und Jahreskartenbesitzer für 2,50 Euro ab 18 Uhr bis 20:30 Uhr in den Zoo, um die zahlreichen Taschenmonster aufzuspüren.

„Bereits im vergangenen Jahr war der Zoo als Ausflugsziel für die Pokémon-Jäger sehr beliebt. Dieses Jahr können sie sich freuen, denn mit vielen Poké-Stops steigt auch die Wahrscheinlichkeit, die neuen sogenannten ‚Entwicklungsitems‘ zu fangen. Und bei uns gibt es ganze 22 Stops“, so Boberg weiter. Wie bei allen Pokémon-Events im Zoo Osnabrück werden auch dieses Mal regelmäßig sogenannte „Lockmodule“ freigeschaltet. Dadurch erscheinen mehr Pokémon, die dann von fleißigen Jägern und Sammlern gefangen werden können.

Auch nicht-Spieler können das Angebot nutzen, erklärt der Zoomitarbeiter weiter. „Bei unseren Pokémon-Events im vergangenen Jahr sind auch viele Besucher gekommen, die nicht spielen, sondern einfach den abendlichen Zoo genießen wollten. Einige Tiere sind ja abends auch noch sehr gut zu sehen und in den Abendstunden wirkt der Zoo ganz anders als tagsüber.“ Die Öffnung des Zoos nach den regulären Öffnungszeiten erfolgt in enger Absprache mit den Biologen und Tierpflegern des Zoos – diese achten genau auf den Schlafrhythmus der Tiere. Somit werden einige Tiere nicht zu sehen sein: Unter anderem Orang-Utan Buschi, der sich täglich pünktlich um 18 Uhr schlafen legt.

Die Einnahmen der Veranstaltung gehen an den Verein „Löwen für Löwen e.V.“, der im vergangenen Jahr gegründet wurde und durch verschiedene Aktionen Geld für den Umbau und die Vergrößerung der Löwenanlage sammelt. In dem Verein kann jeder Interessierte Mitglied werden und den Umbau der Löwenanlage bereits mit seinem Mitgliedsbeitrag unterstützen. Interessierte können sich beim Zoo melden. Im Jahr 2016 kamen zu den „SafariZOOne Osnabrück“-Events über 13.000 Besucher und somit über 60.000 Euro für die Löwenanlage zusammen.

Tickets und Öffnungszeiten auf einen Blick:

„SafariZOOne Osnabrück“ vom 6. bis 8. April 2017; Eintrittspreis ab 18 Uhr: 5 Euro/Person, Jahreskarteninhaber erhalten einen Rabatt von 50 Prozent. Weitere Rabatte oder Vergünstigungen sind nicht anrechenbar. Einlass ist von 18 bis 20 Uhr, die Veranstaltung endet um 20:30 Uhr.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schlagworte:

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *