ZOOM Erlebniswelt in der Saison 2017: Mehr sehen, mehr wissen und mehr erleben in der Digitalen Erlebniswelt

Anzeige
ZOOM Erlebniswelt Digitale Erlebniswelt
Bildquelle: ZOOM Erlebniswelt

Die ZOOM Erlebniswelt gehört zu den fortschrittlichsten Zoos Deutschlands, denn hier werden zunehmend digitale Technologien in den Zoobesuch integriert. Besucher können künftig auf ihren Smartphones und Tablets tierische Abenteuer erleben und jede Menge Interessantes über die Tier- und Pflanzenwelt erfahren.

Anzeige

Die in Gelsenkirchen gelegene ZOOM Erlebniswelt verrät nach einem erfolgreichen Jahr 2016 mit über einer Million Besucher, was Parkgäste in dieser Saison erwartet. Das neue Jahr steht ganz im Zeichen der Digitalisierung: Denn die ZOOM Erlebniswelt verwandelt sich durch die Einführung der Beacon-Technologie sowie der Entwicklung der beiden Apps „ZOOM 360°“ und „iZOOM“ in eine Digitale Erlebniswelt, in der unterhaltsam aufbereitetes Wissen ganz einfach über das Smartphone oder das Tablett der Besucher vermittelt wird.

Bereits seit dem Jahr 2015 stellte die ZOOM Erlebniswelt die ersten Weichen für die Digitale Erlebniswelt, indem die ZOOM Erlebniswelt als erster Zoo Deutschlands ein flächendeckendes und kostenloses WLAN-Netz installiert hat. Einen Schritt weiter in Richtung Digitalisierung ging der Zoo dann im Jahr 2016, als die realen Tierwelten mit ersten digitalen Elementen verknüpft wurden (wir berichteten). In Virtual-Reality-Spielen können die Besucher etwa nach entlaufenen Tieren suchen oder eine abenteuerliche Reise durch das Dickicht des Urwalds erleben, während sie den echten Tiere ganz nah sind. Im Mittelpunkt stehen also weiterhin die tierischen Parkbewohner, die nun aber in spannende, virtuelle Szenarien eingebunden werden.

ZOOM Erlebniswelt Digitale Erlebniswelt

Durch Augmented Reality wird die reale Zoo-Welt durch virtuelle Elemente erweitert. (Foto: ZOOM Erlebniswelt)

Und das kommt anscheinend gut bei den Besuchern an wie es die Besucherzahlen belegen. „Die Besucherzahlen für 2016 waren erfreulich. Wir haben 1.129.480 Besucher nach ehemaligen VDZ-Schlüssel erreicht“, erklärt Sabine Haas, Pressesprecherin der ZOOM Erlebniswelt. Der Verband der Zoologischen Gärten (VdZ) e.V. stellt den VDZ-Schlüssel zur Ermittlung der Besucherzahlen für Zoos bereit, was jedoch aufgrund seiner Umrechungsfaktoren für Jahres- und Familienkarten kritisch hinterfragt wird.

Noch vernetzter wird die ZOOM Erlebniswelt dank der diesjährigen Einführung der Beacon-Technologie – das sind kleine Bluetooth-Sender, die an den Tiergehegen installiert sind und Wissenswertes rund um die Zoobewohner direkt auf das Smartphone der Besucher schicken. Kurze Informationstexte, Videos, Fotos sowie Quizfragen zeigen den Parkgästen, wie spannend und vielfältig die Tierwelt ist. Mit der Beacon-Technologie will die ZOOM Erlebniswelt das „Edutainment“-Angebot – das ist eine Mischung aus Bildung (Education) und Unterhaltung (Entertainment) – weiter ausbauen.

ZOOM Erlebniswelt Digitalisierte Erlebniswelt App

Künftig können Informationen zur Tier- und Pflanzenwelt sowie Unterhaltungsmöglichkeiten ganz einfach über das Smartphone oder das Tablet der Nutzer abgerufen werden. (Foto: ZOOM Erlebniswelt)

Den „Edutainment“-Ansatz verfolgt die ZOOM Erlebniswelt auch mit der „ZOOM 360°“-App. Ähnlich wie bei der Beacon-Technologie wird hier anschaulich aufbereitete Informationen über die Pflanzen- und Tierwelten von Alaska, Afrika und Asien an das Publikum vermittelt. Bei der „ZOOM Safari“ können die Nutzer ihr Wissen etwa bei Quizfragen testen und mit Hilfe kurzer Filme und Spiele sogar erweitern. Zusätzlich können die Nutzer die Realität mittels Augmented Reality erweitern und so echte Abenteuer erleben – etwa beim Klettern mit Orang-Utans oder einer kleinen Expedition mit Eisbärendame „Ela“. Und so funktioniert es: Durch den Scan von Aufklebern, Tierschildern und ZOOM-Postkarten mit der „ZOOM 360°“-App entstehen digitale Landschaften, die zu einer Entdeckungsreise einladen. Ein weiteres Feature dieser App ist der Abruf von 360°-Filmen, bei denen der Nutzer durch den Rundum-Blick das Gefühl bekommt, unmittelbar in das Geschehen involviert zu sein. So können Besucher das bunte Treiben der Erdmännchen oder einen Streifzug durch die Savanne mit Nashörnern und Zebras aus der Sicht der Tiere hautnah erleben.

ZOOM Erlebniswelt Digitale Erlebniswelt

Durch die Digitalisierte Erlebniswelt erhalten die Zoobesucher das Gefühl, hautnah bei tierischen Abenteuern dabei zu sein. (Foto: ZOOM Erlebniswelt)

Neu ist auch die „iZOOM“-App, die es den Besuchern erleichtert, allerlei Wissenswertes rund um die ZOOM Erlebniswelt mit nur wenigen Klicks zu erfahren: Wie lange hat der Zoo heute geöffnet? Wie hoch ist der Eintrittspreis? – Die „iZOOM“-App gibt die passenden Antworten und ermöglicht außerdem das Mobile Ticketing.

Neben der Digitalisierung der ZOOM Erlebniswelt liegt ein weiterer Fokus im nächsten Jahr auf der Durchführung einiger – ganz realer – Events. Eine Übersicht über die wichtigsten Veranstaltungen findet ihr hier:

Wichtige Events in der Saison 2017 in der ZOOM Erlebniswelt:

  • Sommersaison-Start: 2. April 2017
  • Osterfest: 16. April 2017
  • Das große Sommerfest: 1. und 2. Juli 2017
  • Halloween Party: 31. Oktober 2017
  • Weihnachtsmarkt: 15. bis 17. Dezember 2017

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 8,90 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *