Seelöwe „Paris“ in der ZOOM Erlebniswelt überraschend gestorben

Anzeige
ZOOM Erlebniswelt Seelöwe gestorben 2016
Bildquelle: ZOOM Erlebniswelt

In der Nacht auf Freitag, den 24. Juni 2016 ist Seelöwenbulle Paris in der ZOOM Erlebniswelt vollkommen überraschend gestorben.

Anzeige

Zwei Tage zuvor waren Tierärztin Dr. Pia Krawinkel kleinere Hautdefekte bei dem Seelöwen aufgefallen, daher stand Paris unter besonderer tiermedizinischer Beobachtung. Ansonsten zeigte er allerdings ein ungestörtes Allgemeinbefinden, war aktiv und munter. Der Tod trat überraschend und unerwartet ein.

Die anschließende Obduktion ergab als Todesursache eine hochgradig akute Darmentzündung. Weitere klärende Laboruntersuchungen wurden in die Wege geleitet.

Paris kam als einjähriger Bulle im Jahr 1996 aus dem Zoo Wuppertal nach Gelsenkirchen. Hier zeugte er als Zuchtbulle 29 Jungtiere, erst in den letzten Wochen wurden noch 4 Jungtiere geboren.

Paris war aufgrund seines netten Charakters und seiner imposanten Größe eine besondere Persönlichkeit der ZOOM Erlebniswelt. Auch während der Paarungszeit war er den Tierpflegern gegenüber stets friedfertig, was vor allem bei ausgewachsenen Bullen nicht selbstverständlich ist. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ZOOM Erlebniswelt sind über den Tod des Seelöwen tief bestürzt.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *