Aerophile liefert zweite Aerobar innerhalb 18 Monaten für Colina Capital nach Dubai

Anzeige
Aerobar Aerophile Ferne
Bildquelle: Thomas Frank, Parkerlebnis.de

Eineinhalb Monate nach der Eröffnung der Aerobar in Dubai am Jumeirah Beach bestellt Colina Capital eine zweite Attraktion dieser Art. Die „fliegende Bar“ geht an den La Mer Beach.

Anzeige

Nach dem erfolgreichen Start der Aerobar am Jumeirah Beach entsteht eine zweite „fliegende Bar“ in Dubai. Eine entsprechende Vereinbarung mit Colina Capital gab der Aerobar-Hersteller Aerophile jetzt bekannt.

Dubais erste Aerobar lockte dem Unternehmen zufolge über 60.000 Gäste im ersten Jahr an. Für 2019 werden bereits 80.000 Gäste erwarten. Grund genug, einen zweiten Standort für die Attraktion zu wählen, die Barbesucher mit in luftige Höhen nimmt.

Die zweite Aerobar in Dubai soll nur rund sieben Kilometer vom ersten Standort entfernt am La Mer Beach entstehen. Auch der zweite Standort verspricht einen weit reichenden Blick über das Meer.

„Wir haben 2016 mit dem Betrieb von Aerobars begonnen und betreiben seitdem vier. Dies ist eine sehr fruchtbare Zusammenarbeit, die uns ein schnelles Wachstum mit einer unterhaltsamen und einfachen Aktivität bringt.“, erklärt Georges-Alexandre Ancenys, Präsident von Colina Capital.

„Wir sind sehr stolz auf die hervorragende Arbeit von Colina Capital, die es uns ermöglicht, das sehr attraktive Geschäftsmodell unserer Innovation für alle diejenigen zu bestätigen, die in Unterhaltung investieren wollen. Dies ist ein echter Beweis für das Konzept der Aerobar.“, so Jérôme Giacomoni, Präsident von Aérophile.

Aerophile konnte bislang insgesamt 13 Aerobars in sieben Ländern verkaufen. Eine Aerobar wird auch im unternehmenseigenen Parc du Petit Prince betrieben.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *