Alterface verkündet Partnerschaft mit AVANZA: Interaktives ScreenPLAY soll verbessert werden

Anzeige
Alterface Nomad Konzept
Bildquelle: Alterface

Der belgische Attraktions-Hersteller Alterface arbeitet künftig mit der auf Laserprojektoren spezialisierten Firma AVANZA zusammen, um künftig neue Märkte für sein interaktives ScreenPLAY erschließen zu können.

Anzeige

Der belgische Attraktions-Hersteller Alterface gab im Rahmen der zurzeit in Paris stattfindenden IAAPA Expo Europe eine neue Partnerschaft mit der chinesischen Firma AVANZA bekannt, die sich auf die Herstellung von Laserprojektoren mit hoher Helligkeit spezialisiert hat. Zusammen verbessert man nun das interaktive ScreenPLAY von Alterface.

ScreenPLAY ermöglicht die Interaktion mit Inhalten auf Bildschirmen und Leinwänden. Ermöglicht wird dies durch das NOMAD-System, das Alterface vor einem Jahr vorgestellt hatte. Dabei kann man mit kleinen, kabellosen Geräten mit Projektionsflächen interagieren.

AVANZA integriert alle Projektions-, Ton- und Lichttechnologien seiner Laserprojektoren in das ScreenPLAY-Kit, wodurch dieses leistungsstärker wird. Das ScreenPLAY soll dadurch für neue Märkte befähigt werden – so könnte es auch in Kinos oder Einkaufszentren zum Einsatz kommen. Dadurch soll die interaktive Unterhaltung neue Dimensionen erreichen.

Während Alterface von der Technologie des Laserprojektoren-Herstellers profitiert, kann dieser sich durch die Zusammenarbeit besser auf dem Markt positionieren. Vor allem aber soll das ScreenPLAY durch die Partnerschaft an alltäglichen Standorten Einzug halten können.

Benoit Cornet, CEO von Alterface, erklärt: „Die AVANZA-Technologie vervollständigt das ScreenPLAY-Kit als umfassendes Plug-and-Play-Paket. Wir bieten ein flexibles Lizenzierungssystem, das die Spiele- und IP-Lizenz mit den drahtlosen, interaktiven Geräten [New Optimized Mobile Action Device, Anm. d. Red.] verpackt und so auch eine größere Vielfalt an Spielen und Themen ermöglicht. Die kabellosen Geräte ermöglichen die Verfolgung individueller IDs, sodass die Besitzer der Anlagen ihre Zielgruppe im Spielzimmer identifizieren und kennen, indem sie die Geräte-ID mit Kundenkarten oder Bonussystemen verknüpfen.“

Fei Yan, CEO und Gründer von AVANZA, fügt außerdem hinzu: „Diese Technologiepartnerschaft zwischen AVANZA und Alterface wird unsere Position auf dem Markt stärken. Sowohl AVANZA als auch Alterface sind in ihren jeweiligen Bereichen hochspezialisierte Unternehmen mit starker Affinität und kultureller Kompatibilität. Ich bin fest davon überzeugt, dass unsere Partnerschaft durch die Bereitstellung innovativer Lösungen, die die Erwartungen der Kunden übertreffen, zu aufregenden neuen Anwendungen führen wird.“

Die Technologien von AVANZA können problemlos mit den Anwendungen von Alterface verknüpft werden. AVANZA sitzt in China und ist führend in der Lasersicherheitstechnologie.

„Wir sehen enorme Chancen für ScreenPLAY und die Zusammenarbeit mit AVANZA wird uns helfen, schneller zu wachsen und gemeinsam eine führende Marktposition aufzubauen. Diese Art von ’sozialer‘ Unterhaltung wird Besucher anziehen, die nach Spannung und einzigartigen Erlebnissen suchen. Zusammen mit AVANZA bieten wir die perfekte Lösung, um Interaktivität für jedermann und überall bereitzustellen“, beschreibt Cornet den Prozess.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *