Amaazia wächst weiter: Indiens erster Cartoon Network-Themenpark für 2019 angekündigt

Anzeige
amaazia
Bildquelle: Amaazia/ Cartoon Network

Die Comic-Helden von Cartoon Networks, die sonst nur über den Bildschirm hüpfen, werden künftig in einem eigenen Themenpark in Indien zum Leben erweckt werden. Für Besucher soll es ab 2019 möglich sein, auch fernab des Fernsehers mit ihren liebsten Charakteren zu interagieren und Spaß zu haben.

Anzeige

Anfang des Jahres wurde in der westindischen Großstadt Surat ein neue Wasser-Erlebnispark im Freizeitkomplex Amaazia eröffnet (wir berichteten). Neben dem Amaazia Wasserpark soll der knapp 40 Hektar große Freizeitkomplex nun um einen Themenpark erweitert werden: Erstmals werden die Charaktere des US-amerikanischen Fernsehsenders Cartoon Network in einen indischen Freizeitpark einziehen. Hierfür ist die indische Unternehmensgruppe Rajgreen als Eigentümer von Amaazia eine strategische Partnerschaft mit Markeninhaber Turner International India eingegangen. Das berichtet die Fachzeitung The Economic Times.

Der Cartoon Network-Themenpark soll auf einer 61.000 Quadratmeter großen Gesamtfläche innerhalb von Amaazia im indischen Bundesstaat Gujarat entstehen. Nach der Fertigstellung des Cartoon Parks soll das Freizeitzentrum 33 thematisierte Attraktionen sowie 20 Wasserrutschen im Amaazia Water Park umfassen. Für den neuen Themenpark wurden Live Shows sowie Meet & Greets mit den beliebten Charakteren von Cartoon Network – darunter Johnny Bravo sowie die drei Superheldinnen der Power Puff Girls – in Aussicht gestellt.

Amaazia Wasserpark in Indien - Luftaufnahme

Der für das Jahr 2019 angekündigte Cartoon Network-Themenpark soll ebenso wie der Amaazia Wasserpark Teil des etwa 40 Hektar großen Freizeitkomplexes werden. (Foto: Polin Waterparks)

Für das Projekt sei eine Investitionssumme in Höhe von 4.500.000.000 Indische Rupien (rund 59 Millionen Euro) veranschlagt, bislang wären davon bereits zwei Drittel investiert worden – das verrät Sanjay Movaliya, Vorstandsvorsitzender der Rajgreen Group, im Gespräch mit The Economic Times. Die Eröffnung des Cartoon Parks ist für 2019 vorgesehen.

Langristig soll Amaazia in vier Teilbereiche gegliedert werden: den Cartoon Network-Themenpark, den bereits eröffneten Wasserpark, einen Erholungszentrum für Familien sowie einer Einkaufsmeile. „Wir rechnen im ersten Jahr der Inbetriebnahme von Amaazia mit etwa einer Million Besucher“, erklärt Anand Singh, Abteilungsdirektor von Cartoon Network Enterprises South Asia, gegenüber The Economic Times.

Der Cartoon Network-Themenpark in Surat wird der erste Park der Marke in Indien sein – jedoch nicht innerhalb Asiens. Denn ein solcher besteht bereits mit dem Cartoon Network Amazon Water Park im thailändischen Pattaya. Zudem hat die Marke eine strategische Partnerschaft mit dem weltweit größten Indoor-Freizeitpark IMG Worlds of Adventures in Dubai geschlossen, in dem sich ein eigener Themenbereich den Charaktere von Cartoon Network widmet.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *