Artenschutzzentrum des Tierpark Hellabrunn zeigt Ausstellung zum Rotmilan bis Februar 2019

Anzeige
Rotmilan Tierpark Hellabrunn
Bildquelle: © T. Pfeiffer via Tierpark Hellabrunn

Der Tierpark Hellabrunn setzt sein Engagement für den Rotmilan fort und zeigt ab sofort in seinem Artenschutzzentrum eine vielseitige Ausstellung zu dieser bedrohten Greifvogelart, seinem Lebensraum und der Gefährdungssituation dieser Spezies.

Anzeige

Die Wanderausstellung ist Teil der Kommunikationsarbeit im deutschlandweiten Verbundprojekt „Rotmilan – Land zum Leben“ und richtet sich an Natur- und Vogelfreunde. Ziel ist es, über den Rotmilan, seine Situation in Deutschland, seine Gefährdungsfaktoren und natürlich über die Arbeit im Verbundprojekt zur Bestandsverbesserung zu informieren.

Die Rotmilan-Wanderausstellung bietet atemberaubende Einblicke in das Leben des Rotmilans und verbindet auf äußerst kreative Weise Bildung mit Faszination: Der Besucher fliegt mit dem beeindruckenden Greifvogel über die Felder, in denen sich die Beutetiere verstecken und erfährt, welchen Einfluss die Landwirtschaft auf den Lebensraum und das (Über-)Leben des Rotmilans hat. Mit der Rotmilan-Schau bietet das Projekt „Rotmilan – Land zum Leben“ spannende Hintergrund-informationen rund um Deutschlands heimlichen Wappenvogel, von dem mehr als die Hälfte der Weltpopulation in der Bundesrepublik heimisch ist.

Die Ausstellung portraitiert den einzigartigen Greifvogel in vier unterschiedlichen Perspektiven: Die allgemeine Biologie des Rotmilan und seine Besonderheiten, und der Konflikt der Art mit der intensivierten Agrarwirtschaft sowie Lösungsansätze zur Rettung des Lebensraums werden ebenso anschaulich dargestellt wie das Reise- und Flugverhalten des Rotmilans.

Tierparkdirektor Rasem Baban bekräftigt: „Unser Engagement für den Rotmilan wird durch diese hochwertige Ausstellung in unserem Artenschutzzentrum ideal fortgeführt und ergänzt. Der Tierpark Hellabrunn trägt damit seiner Rolle als Bildungs- und Artenschutzinstitution nachweislich Rechnung und macht ein intelligentes und nachhaltiges Artenschutzkonzept für diese gefährdete Greifvogelart erlebbar.“

Das Gemeinschaftsprojekt “Rotmilan – Land zum Leben“ wird vom Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA), dem Deutschen Verband für Landschaftspflege (DVL) und der Deutschen Wildtier Stiftung (DeWiSt) gemeinsam mit Partnern in neun Praxisregionen umgesetzt. Hellabrunn unterstützt das Projekt seit Sommer 2018 mit vier Patenschaften für besenderte Rotmilane. Das Beobachtungsprojekt soll mittels Aufzeichnung der Flugwege und Aufenthaltsorte Aufschluss über die Nahrungssuche und das Brutverhalten der Tiere geben. Die Ausstellung im Hellabrunner Artenschutzzentrum ist noch bis 24. Februar 2018 täglich von 9 bis 17 Uhr zu sehen. Der Zugang zum Artenschutzzentrum ist barrierefrei und für Tierparkbesucher kostenlos.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *