Erneut Automaten und Kassen im Wild- und Freizeitpark Allensbach geplündert

Anzeige
Wild- und Freizeitpark Allensbach Bodensee
Bildquelle: Wild- und Freizeitpark Allensbach

Im Wild- und Freizeitpark Allensbach haben Unbekannte Automaten sowie Kassen von Fahrgeschäften geplündert. Der Schaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Die Polizei sucht nach sachdienlichen Hinweisen.

Anzeige

Erneut haben Kriminelle im Wild- und Freizeitpark Allensbach am Bodensee zugeschlagen. Bereits im Sommer des vergangenen Jahres waren fast alle Automaten im Park aufgebrochen worden, dabei entstand ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro (wir berichteten).

Eine Tat, die sich nun wiederholte: In der Nacht zum Mittwoch, den 24. April 2019 drangen unbekannte Täter zwischen 22 Uhr und 7 Uhr in das Gelände des Wild- und Freizeitpark Allensbach ein. Ihr Ziel waren zwei Geldwechselautomaten, sieben Kassen von verschiedenen Fahrgeschäften und drei Automaten mit Getränken, Spielzeug und Eis.

Die Täter hebelten Automaten und Kassen auf, um an das darin befindliche Münzgeld zu gelangen, hieß es in einer Pressemitteilung. Allein der dabei angerichtete Sachschaden erreicht eine Höhe von etwa 20.000 Euro.

Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges bei dem Wild- und Freizeitpark beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Allensbach, Tel. 07533/97150, in Verbindung zu setzen.

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Wild- und Freizeitpark Allensbach bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *