Weltpremiere bei neuer Achterbahn „Fury“ im Bobbejaanland: Gäste entscheiden selbst über Vor- oder Rückwärtsfahrt

Anzeige
Bobbejaanland Fury neu 2019 Aufbau
Bildquelle: Bobbejaanland

Bereits im kommenden Monat möchte das Bobbejaanland mit „Fury“ eine spektakuläre Achterbahn eröffnen. Wie nun bekannt wurde, sollen Gäste bei dieser abstimmen können, ob sie vor- oder rückwärts fahren.

Anzeige

Auch nach der Ankündigung des neuen Themenbereichs „Land of Legends“ mitsamt der imposanten Katapult-Achterbahn „Fury“ sorgt das Bobbejaanland weiterhin für Überraschungen. Der belgische Freizeitpark enthüllte nun, dass Mitfahrer der neuen Achterbahn künftig selbst entscheiden können, ob sie vor- oder rückwärts fahren wollen.

Die neue Katapult-Achterbahn bricht bereits jetzt viele Rekorde. Mit einer Höhe von 43 Metern und einer Geschwindigkeit von 106 km/h wird „Fury“ nicht nur die höchste und schnellste Achterbahn ihrer Art, sondern auch die schnellste Achterbahn der Benelux-Länder. Durch die Interaktion mit den Fahrgästen kommt nun aber noch eine weitere Premiere hinzu.

Der Aufbau der neuen Achterbahn schreitet tagtäglich voran. (Foto: Bobbejaanland)

Der Aufbau der neuen Achterbahn schreitet tagtäglich voran. (Foto: Bobbejaanland)

Die neue Achterbahn wird zu Beginn der Fahrt dreimal beschleunigt – zuerst vorwärts und rückwärts, daraufhin schließlich mit vollem Schwung auf die gesamte Strecke. Per Knopfdruck am Sicherheitsbügel sollen Gäste aber schon beim Einsteigen auswählen können, in welche Blickrichtung sie katapultiert werden wollen. „Fury“ kann die 600 Meter lange Fahrstrecke mit vier Überkopf-Elementen also sowohl vorwärts als auch rückwärts absolvieren.

Der imposante Top Hat von "Fury" ist aus vielen Ecken des Parks zu sehen. (Foto: Bobbejaanland)

Der imposante Top Hat von „Fury“ ist aus vielen Ecken des Parks zu sehen. (Foto: Bobbejaanland)

Die neue Funktion stellt eine Weltpremiere dar. Derzeit gibt es keine Achterbahn, bei der Gäste selbst entscheiden können, in welche Richtung sie beschleunigt werden wollen. Im Bobbejaanland wird später die Richtung ausgesucht, für welche die meisten Mitfahrer abgestimmt haben. Bei einem Gleichstand wird automatisch ein Fahrprogramm ausgewählt.

Die Achterbahn ragt bereits jetzt beachtlich in die Höhe. (Foto: Bobbejaanland)

Die Achterbahn ragt bereits jetzt beachtlich in die Höhe. (Foto: Bobbejaanland)

Bei „Fury“ handelt es sich um eine neue Achterbahn des Typs Triple-Launch-Coaster vom deutschen Hersteller Gerstlauer. In zwei Zügen finden jeweils zwölf Personen Platz – etwa 650 Gäste sollen die Neuheit pro Stunde erleben können. Die ersten Schienen der neuen Achterbahn wurden erst kürzlich montiert, auch an der Gestaltung wird bereits gearbeitet.

Auch an der Drehschreibe für "Fury" wird hart gearbeitet. (Foto: Bobbejaanland)

Auch an der Drehschreibe für „Fury“ wird hart gearbeitet. (Foto: Bobbejaanland)

Die neue Katapult-Achterbahn und das umliegende Themengebiet „Land of Legends“ sollen im Juni eröffnet werden. Teil des neuen Parkbereichs sind außerdem die schon bestehende Looping-Achterbahn „Typhoon“, die ebenso schon bestehende Riesenflugscheibe „Sledge Hammer“ und der neue Wasserspielplatz „Naiads Waters“, der sich an Kinder richten soll.

Bobbejaanland Land of Legends Artwork (Fury)

So soll die neue Achterbahn später einmal aussehen. (Foto: Bobbejaanland)

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 19,90 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *