Familien-Achterbahn „Boomerang“ in EnergyLandia nun mit erweiterter Thematisierung

Anzeige
Boomerang EnergyLandia
Bildquelle: EnergyLandia

Im April 2017 eröffnete der polnische Freizeitpark EnergyLandia die neue Familien-Achterbahn „Boomerang“. Inzwischen wurde die Thematisierung auffällig erweitert.

Anzeige

Erst vor einem Jahr eröffnete EnergyLandia mit „Boomerang“ eine neue Familien-Achterbahn, welche die Fahrstrecke sowohl vor- als auch rückwärts passiert (wir berichteten). Nachdem sich die Achterbahn damals noch durch eine kahle Gestaltung nicht passend ins Parkbild eingliedern konnte, überzeugt sie durch Gestaltungsarbeiten in den vergangenen Monaten nun mit einer schicken Thematisierung.

So wurde seit der Eröffnung der Achterbahn im April 2017 ein großer Turm an der Stelle des Streckenverlaufs errichtet, an dem die Schienen der Attraktion ins Leere münden und der Zug beginnt, wieder rückwärts in Richtung der Station zu rollen. Nachdem dieser vorerst noch mit Holzbrettern verkleidet war, wurde er kontinuierlich thematisiert und stellt nun eine alte Gebäudefassade im Fachwerk-Stil dar, an der sich sogar eine Uhr findet. Dadurch steht die Attraktion jetzt nicht mehr lediglich blank an ihrer Stelle.

Die Achterbahn im polnischen Freizeitpark besitzt eine Höhe von 23 Meter und passiert die 208 Meter lange Strecke mit einer Höchstgeschwindigkeit von etwa 60 km/h. Pro Stunde können etwa 750 Gäste von EnergyLandia mit „Boomerang“ fahren.

Bereits in diesem Jahr eröffnete EnergyLandia mit „Speed Water Coaster“ die höchste und schnellste Wasser-Achterbahn der Welt (wir berichteten). Des Weiteren soll 2018 ein neues Feriencamp seine Pforten öffnen und der Wasserpark mit neuen Attraktionen ausgestattet werden. Das diesjährige Highlight wird jedoch die neue Mega-Achterbahn „Hyperion“, welche die zweitschnellste und -höchste Achterbahn Europas werden soll (wir berichteten). Erst kürzlich feierte man den Schienenschluss auf der Baustelle.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 23,00 Złoty sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *