Busch Gardens Williamsburg erhält Genehmigung für Bau von 35 Meter hoher Attraktion für 2019

Anzeige
Busch Gardens Williamsburg von oben
Bildquelle: Busch Gardens Williamsburg

Busch Gardens Williamsburg hat die Genehmigung für den Bau einer neuen Attraktion für 2019 erhalten, die eine Höhe von 35 Metern besitzen darf. Die Neuheit enststeht im irischen Themenbereich.

Anzeige

Der amerikanische Freizeitpark Busch Gardens Williamsburg hat vom Aufsichtsrat des Verwaltungsbezirks James City jüngst die Genehmigung erhalten, für 2019 eine neue Attraktion mit einer Höhe von 35 Metern zu bauen. Zuvor galt für die Errichtung neuer Fahrgeschäfte allgemein eine Höhenbeschränkung von etwa 17 Metern, wie WRIC 8News berichtet.

Die Neuheit des Freizeitparks wird im irischen Themenbereich nahe einer Brücke entstehen, die das Parkgebiet mit dem schottischen Themenbereich verbindet. Damit wird bereits ein Jahr nach der Eröffnung der neuen Virtual Reality-Attraktion „Battle for Eire“ im Frühjahr 2018 das nächste Fahrgeschäft im irischen Bereich gebaut. Hinter der Fläche für die Neuheit befinden sich Gleise der Parkeisenbahn.

Bislang wurden noch keine Details zur Art der neuen Attraktion enthüllt. Fans gehen allerdings von einem Fahrgeschäft des Typs Screamin‘ Swing des Herstellers S&S aus – ein Pendel, das mit hoher Geschwindigkeit hin- und herschwingt und dabei luftige Höhen erreicht.

Neben den Plänen zur einer neuen Attraktion für 2019 beabsichtigt der amerikanische Freizeitpark derzeit außerdem den Bau einer fast 100 Meter hohen Attraktion. Die Neuheit besitzt den Projektnamen „Busch Gardens Madrid“ und wird von Fans für die Saison 2020 erwartet (wir berichteten).

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *