Cedar Point trennt sich nach über 40 Jahren von Huss Enterprise „Witches’ Wheel“

AnzeigeADC
Cedar Point Witches Wheel
Bildquelle: Cedar Point

Cedar Point schließt einen über 40 Jahre alten Attraktions-Klassiker. Der in Ohio gelegene Freizeitpark trennt sich von „Witches’ Wheel“ – ein Fahrgeschäft vom Typ Huss Enterprise.

AnzeigeADC

Nur noch gut einen Monat lang können Besucher von Cedar Point das Fahrgeschäft „Witches‘ Wheel“ erleben. Die Attraktion in dem in Ohio gelegenen Freizeitpark wird nach dem 3. September 2018 geschlossen.

Mit der Schließung des „Witches‘ Wheel“ verlässt ein über 40 Jahre alter Klassiker Cedar Point. Das Fahrgeschäft vom Typ Huss Enterprise wurde bereits 1977 eröffnet. Die Attraktion beschleunigt den Gondelkranz auf bis zu 13 Umdrehungen in der Minute und drückt Fahrgäste fest in die Sitze, bevor sich das riesige Rad aufstellt und Fahrgäste Dutzende von Looping-Fahrten erleben lässt.

Der Abriss des „Witches‘ Wheel“ soll zugunsten zukünftiger Erweiterungen in Cedar Point geschehen. Was Besucher genau erwarten wird, lies der Freizeitpark offen.

Fahrgeschäfte vom Typ Huss Enterprise werden immer rarer. Erst Anfang des Jahres verabschiedete auch der deutsche Heide Park eine Attraktion dieses Typs – „El Sol“ wurde 2018 geschlossen. In Deutschland können Freizeitpark-Fans den Fahrgeschäfte-Klassiker noch im Freizeit-Land Geiselwind erleben.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *