Riesenrad am Centro Oberhausen bietet Aussichtsfahrten bis Januar 2020

Anzeige
Riesenrad im Sonnenuntergang
Bildquelle: Thomas Frank, Parkerlebnis.de (Symbolbild)

Ein Riesenrad des berühmten Schausteller Oscar Bruch Junior soll voraussichtlich ab Oktober 2019 in der Neuen Mitte am Centro in Oberhausen in Betrieb genommen werden und die kommende Weihnachtszeit mit einer Aussicht aus 55 Metern Höhe bereichern.

Anzeige

Das „Sky Lounge Wheel“-Riesenrad von Oscar Bruch Junior ist unter den Oberhausener schon seit Juni 2019 bekannt, als es für sechs Tage auf der Fronleichnamskirmes in Sterkrade seine Runden drehte. Jetzt wurde ein neues Riesenrad-Modell des Schaustellers am Einkauf- und Freizeitzentrum Centro in Oberhausen aufgestellt. Schon in Kürze soll es für die ersten Fahrgäste zum Einsatz kommen.

Seit 2010 hat es auf dem ehemalige Industriegebiet „Neue Mitte“ in Oberhausen, wo jetzt das Einkaufszentrum Centro umgeben von zahlreichen Freizeitaktivitäten steht, kein Riesenrad mehr gegeben. Nun bringt Oscar Bruch sein neues Modell auf das Freizeitgelände. Schon damals gehörte dem berühmten Schausteller der am Einkaufszentrum anliegende Centro-Park, der seit 2010 geschlossen ist.

Das Riesenrad weist eine Höhe von 55 Metern auf und ist damit ganze elf Meter höher als das ehemalige Regenbogen-Riesenrad im Centro-Park sein. In geschlossenen Gondeln wird den Fahrgästen eine Aussicht über die Neue Mitte geboten.

Direkt neben dem LEGOLAND Discovery Centre, erreichbar von der Centro-Promenade, wird das Riesenrad bis Anfang Januar 2020 zu Aussichts-Fahrten einladen. Also wird man aus den Gondeln wohl auch den Ausblick auf den Weihnachtsmarkt in der Winter-Saison genießen können.

Die Attraktion steht auf einem Teil der ehemaligen Freizeitpark-Fläche, wo früher die „Centro-Wildwasserbahn“ aufgebaut war. Zuletzt gab es an gleicher Stelle über mehrere Monate eine Ausstellung zur berühmten Fantasy-Serie Game of Thrones.

Die Eröffnung des Riesenrads für das Publikum ist noch abhängig vom zuständigen Bauamt. Unbemannte Testfahrten haben bereits stattgefunden und auch der TÜV hat grünes Licht für den Betrieb gegeben.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 Kommentar

  • Oskar Bruch hat ja schon das Expo Riesenrad 2000 von Hablützel, 🇨🇭 übernommen. Seit einigen Jahren kommt er mit dem Riesenrad Bellevue an die Basler 🇨🇭 Herbstmesse. Nichts gegen ihn ich kenne die Kosten bestens. Trotzdem finde ich den Preis für eine Fahrt von CHF 10.– zu hoch. Wenn man bedenkt dass er hier das beste Publikum vor findet würde ein Preis von CHF 8.– ausreichend sein. Ich war am Cannstatter Wasen und habe für sein Expo Riesenrad € 7.– bezahlt während ich beim zweiten gegenüber mit offenen Gondeln nur € 6.– bezahlt habe.
    Darum wäre es Zeit den Preis auch in Basel artgerecht fest zu legen.
    Mit freundlichen Grüßen + e gueti Mäss!