„Colossos“ wird wiederbelebt: Rückbau der Schienen an Holzachterbahn im Heide Park hat begonnen

Anzeige
Colossos Abriss Schienen
Bildquelle: Heide Park

2019 soll die große Holzachterbahn „Colossos“ im Heide Park nach mehrjährigem Stillstand wiedereröffnet werden. Jetzt hat der notwendige Rückbau der alten Schienen begonnen.

Anzeige

Im Januar dieses Jahres verkündete die Geschäftsführerin des Heide Park Resort, Sabrina de Carvalho, dass der Achterbahn-Liebling „Colossos“ zur Saison 2019 zurückkehren wird. Insgesamt investiert der Mutterkonzern Merlin Entertainments 12 Millionen Euro in die Rückkehr von Europas schnellster und höchster Holzachterbahn.

Und nun geht es los: Die Baustelle im Heide Park ist eingerichtet und die alten Kerto-Holzschienen und Ledger werden komplett entfernt. Das bedeutet ein Mammut-Projekt für die Firmen RCS aus Hamburg, einen Spezialisten für den Auf- und Abbau von Achterbahnen, als auch für Fa. Cordes, einem Holz-Ingenieurbau-Unternehmen aus Rotenburg, welches bereits beim Bau im Jahr 2000 beteiligt war. Beide Firmen agieren beim Bau von Holzachterbahnen weltweit. Thorsten Berwald, Projektleiter Heide Park Resort, freut sich: „Nun kann´s losgehen. Alle Gewerke haben sich eingerichtet und wir starten das Projekt Rückbau.“

Colossos Abriss Schienen

Für den Abriss ist unter anderem die Firma RCS zuständig. (Foto: Heide Park)

Einen Blick hinter die Kulissen mit regelmäßigen Foto- und Video-Updates bietet ab sofort der neue „Colossos“-Blog. „‚Colossos‘ kehrt zurück – und verspricht zur Saison 2019 ein noch gigantischeres Abenteuer“, so der Heide Park.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 29,50 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *