Coney Island Cincinnati kündigt Schließung aller Fahrgeschäfte an

Anzeige
Coney Island Cincinnati Schließung der Fahrgeschäfte 2019
Bildquelle: Coney Island Cincinnati

Der historische Freizeitpark Coney Island Cincinnati in Ohio hat bekannt gegeben, dass alle Fahrgeschäfte bis Ende September 2019 außer Betrieb genommen werden. Fans des Parks scheinen erschüttert und starten eine Petition, die das Vorhaben verhindern soll.

Anzeige

Ein echtes Urgestein unter den Freizeitparks ist Coney Island Cincinnati, welches am Ufer des Ohio Rivers liegt. Einst eröffnete der amerikanische Park erstmals unter den Namen „Parker’s Groove“ in den 1870er Jahren. Seither hat er sich mit seinen vielen Fahrgeschäften und dem Wasserpark Sunlite Pool zu einem beliebten Vergnügungsort vieler Menschen entwickelt. Nun gibt der Park allerdings bekannt, dass alle Fahrgeschäfte Ende September 2019 geschlossen und entfernt werden, da der Fokus mehr auf den Wasserpark gesetzt werden soll.

Feedback und Statistiken sollen ergeben haben, dass die Besucher hauptsächlich wegen des Wasserparks Sunlite Pool den Freizeitpark besuchen würden. Deswegen möchte der CEO von Coney Island Cincinnati, Rob Schutter Junior, bis 2025 – zum 100. Jubiläum des Sunlite Pool – sich mehr auf den Wasserpark konzentrieren und ihn in das führende Bade- und Vergnügungsziel der Region verwandeln.

Coney Island Cincinnati Schließung der Fahrgeschäfte 2019

Coney Island Cincinnati möchte in Zukunft seinen Fokus auf seinen Wasserpark Sunlite Pool legen. (Foto: Coney Island Cincinnati)

Auch der ehemalige stellvertretende Manager von Coney Island, Dennis Speigel, ist der Meinung, dass diese Ankündigung das Ende einer Ära sei. Doch er betont gleichzeitig, dass die Menschen hauptsächlich aus nostalgischen Gründen an dem Park hängen würden, er aber die Entscheidung von Schutter Junior nachvollziehen könne.

Mit Schließung der Attraktionen sollen zusätzliche Räume für Veranstaltungen wie das „Appalachian Festival“, dem Künstler-Event „Summerfair Cincinnati“ und anderen Gemeinde-Festivals geschaffen werden.

Mark Bailey, Fan des Freizeitparks, zeigt kein Verständnis für das Vorhaben. Er startet eine Online-Petition, die sich gegen die Schließung der beliebten Attraktionen ausspricht. Mit der Hoffnung, möglichst viele Menschen, die den Park am Leben erhalten wollen, zu erreichen, soll die Abschaffung des historischen Freizeitparks verhindert werden.

Voraussichtlich können die Fahrgeschäfte ein letztes Mal bis zum 21. September 2019 genutzt werden.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *