Karls Erdbeer-Hof und Flevo Berry präsentieren neue Erdbeersorte „Dahli“

Anzeige
Dahli Erdbeersorte Karls
Bildquelle: Karls
Anzeige

Neue Erdbeer-Frühsorte erinnert an Erdbeerbauer Karl-Heinz Dahl: Karls-Inhaber Robert Dahl präsentiert gemeinsam mit Jos Goossens, Geschäftsführer Flevo Berry, den Namen der neuen Erdbeersorte.

Karls Erdbeer-Hof hat gemeinsam mit dem niederländischen Züchtungsbetrieb Flevo Berry die neue Erdbeersorte „Dahli“ vorgestellt. Geschmacklich zeichne sich die Sorte „Dahli“, die nach eigenen Angaben mehr als neun Jahre lang entwickelt wurde und ab dem kommenden Jahr an allen Karls-Erdbeerverkaufsständen zu kaufen ist, durch eine aromatische Süße aus. Zugleich punkte sie mit einer Stabilität und Zuverlässigkeit im Anbau.

„Die Freude über eine Erdbeersorte, die unseren Vorstellungen und Ansprüchen entspricht, ist groß. Noch mehr freue ich mich darüber, dass auf Initiative unserer langjährigen Karls-Mitarbeiterin Brunhilde Wunderlich diese neue Erdbeersorte meinem verstorbenen Vater Karl-Heinz Dahl gewidmet ist.“, sagte der heutige Karls-Inhaber Robert Dahl, der gemeinsam mit dem Commercial Director von Flevo Berry, Steven Osterloo, die neue Erdbeersorte am 31. Mai 2019 in Rövershagen vor rund 50 Erdbeerbauern und -experten aus Deutschland, Polen und den Niederlanden präsentierte.

Karls Erdbeeren

Karls frische Erdbeeren im Jahr 2019. (Foto: Karls)

Fast 100-jährige Geschichte im Erdbeeranbau

Die Gründung des Erdbeeranbaubetriebs Karls geht zurück auf das Jahr 1921. Während Karl Dahl, der Großvater Robert Dahls, einst noch mit dem Pferdefuhrwerk regelmäßig nach Rostock fuhr, um auf Wochenmärkten frische Früchte zu verkaufen, sind die Vitaminspender heute in mehr als 450 Erdbeerverkaufsständen zwischen Schleswig-Holstein und Sachsen zu erhalten. Angebaut werden sie auf rund 410 Hektar Fläche rund um Rövershagen.

Die Ernte von jährlich rund 8.000 Tonnen Erdbeeren erfolgt mit Unterstützung von 2.000 internationalen Erntehelfern in einem besonders schonenden Verfahren. Einen Schwerpunkt legt Karls 2019 auf die ökologische Transformation. So wurden die Verfahren des Erdbeeranbaus grundlegend geändert und unter anderem acht Meter breite Blühstreifen seitlich der Erdbeerfelder angepflanzt. Zudem wird ab sofort auch ein elektrisch betriebener Street-Scooter zur Belieferung regionaler Erdbeerverkaufsstände eingesetzt.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.