Disneyland Kalifornien präsentiert neuen Eingangsbereich des „Tomorrowland“ für 2020

Anzeige
Disneyland Park Tomorrowland Eingangsbereich 2020
Bildquelle: Disneyland Resort
Anzeige

Seit August 2019 arbeitet das kalifornische Disneyland in Anaheim an einer neuen Gestaltung des Eingangsbereichs von „Tomorrowland“. Auf einem Artwork ist das neue Design bereits zu sehen.

Mit dem Projekt „Stardust“ unterzieht sich Disneyland Kalifornien seit Anfang 2019 einiger Verbesserungen, die den Freizeitpark verschönern und mehr Besucher anlocken sollen. Die neuste Verbesserung soll die Renovierung des Eingangs des Themenbereichs „Tomorrowland“ werden. Dazu zeigt Disneyland ein Artwork des neuen Designs.

Die alten Felsformationen „French Fries“, die seit den 90er Jahren den Eingang schmückten und tatsächlich aussahen wie Pommes, sind mittlerweile abgebaut. Sie machen Platz für breite, bordsteinlose Wege, die mit Bäumen, bunten Blumenbeeten und weißen Türmen gesäumt sind. Diese Türme sind im futuristischen „Googie“-Stil gehalten, eine südamerikanische Architektur-Richtung, die in den 40er Jahren entstand.

Das neue Design soll den Eingangsbereich offener gestalten und den Weg ins „Tomorrowland“ für die Besucher vereinfachen. Auch die Gehwege innerhalb des Themenbereichs werden durch das neue Konzept erweitert, sodass durch die unvorteilhaften Pommes-Felsen kein Engpass mehr entsteht.

Ganz wird der Eingangsbereich seinen Look aber nicht verlieren, denn der prominente Raketen-Spinner „Astro Orbit“ bleibt weiterhin erhalten.

Im Laufe der Saison 2020 soll der neue Look des Eingang zum „Tomorrowland“ fertiggestellt werden.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.