Disneyland Paris: „Autopia“ nach einjähriger Renovierung seit 2019 wieder eröffnet

Anzeige
Disneyland Paris Autopia Renovierung
Bildquelle: Disney Parks

Am 14. Dezember 2019 öffnete der Attraktions-Klassiker „Autopia“ im Disneyland Paris nach einer fast einjährigen Renovierungsphase wieder seine Pforten. Gäste können sich auf einen neuen Anstrich, einen neuen Streckenverlauf sowie auf eine bunte Lichter-Show freuen.

Anzeige

Nach über einem Jahr, in dem das beliebte Fahrgeschäft „Autopia“ im Disneyland Paris aufgrund von Renovierungsarbeiten geschlossen war, können Besucher seit dem 14. Dezember 2019 in den kleinen Autos wieder ihre Runden auf der Rennstrecke fahren. Diesmal jedoch mit einem ganz neuen Gefühl: Der Freizeitpark stattete die Attraktion mit einem neuen Beleuchtungssystem, einem neuen Design und einer Lichter-Show aus, die die Geschichte von „Discoveryland“ erzählt.

„Autopia“ ist ein kinderfreundliches Fahrgeschäft, in dem die Kleinen sich in bunte Autos setzen und auf den insgesamt vier Fahrspuren mit der Gesamtlänge von 2,4 Kilometern durch eine Zukunftsvision der 50er Jahre fahren können. Es wurde bereits 1992 im Disneyland Paris errichtet und hatte nach über 25 Jahren eine Renovierung nötig. Schon im November 2018 wurde das Fahrgeschäft geschlossen, damit es nach gut einem Jahr wieder im neuen Glanz erstrahlen kann.

„Die Gäste werden das Gefühl haben, eine neue Attraktion zu betreten“, sagt Art Director Tracy Eck von Imagineering, die für die Umgestaltung mitverantwortlich ist.

Disneyland Paris "Autopia" Renovierung

Auch die spiralförmigen Türme haben einen neuen Metallic-Anstrich erhalten. (Foto: Disney Parks)

Die Autos im 50er Jahre Stil haben eine neue Lackierung bekommen und auch die spiralförmige Architektur, die futuristisch in den Himmel ragt, wurde mit einer neuen Metallic-Farbe versehen. Außerdem wurde der Bereich der Warteschlange neu angestrichen, teilweise komplett neu umgestaltet und der Boden saniert. Während des Wartens können sich die Gäste nun auch ihre Zeit im Internet vertreiben, dank neuer WLAN-Hotspots, die installiert wurden.

Vor allem die Rennstrecke wurde neu gestaltet und der Verlauf geändert. Mehr als 6.000 Kubikmeter Beton wurden für diese Sanierung gegossen. Der Ein- und Ausstiegsbereich wurde am Boden mit rutschfesten Material ausgestattet. Auch die Vintage-Werbeschilder entlang der Strecke wurden aufpoliert und die Grünflächen neu bepflanzt und mit weiteren Bäumen versehen. Zudem wurde das Beleuchtungssystem der Strecke ausgetauscht und mit einer neueren Technologie versehen.

Früher leuchteten auf der Strecke alte Projektoren. Nun erstrahlt die Attraktion im Licht von 1.5000 LED-Leuchten, die nicht nur den Energieverbrauch von 450 Kilowatt auf nur 42 Kilowatt reduzieren, sondern auch einen Farbwechsel und eine intensivere Beleuchtung ermöglichen.

Eine neue Überraschung für die Gäste ist die neue Lichter-Show im „Autopia“. Schaut man auf das Dach, so erzählt ein bewegtes Leucht-Erlebnis die Geschichte des Themengebiets „Discoveryland“, in dem sich auch die frisch renovierte Attraktion befindet.

Tracy Eck erzählt auf YouTube von den Renovierungsarbeiten von „Autopia“:

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Disneyland Paris bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.